Archiv für den Monat: Februar 2013

Termine F1-Junioren Rückrunde 2013

Nachfolgend alle Termine für die Rückrunde:

Sa./So.; d. 16./17.02.2013 beide Tage ganztags Eberswalder Hallenmasters

Samstag; d. 02.03.2013 09:30 Uhr Hallenturnier von Rot-Weiß Schönow in Bernau

Samstag; d. 09.03.2013 11:00 Uhr Punktspiel gegen Rot-Weiß Schönow (Auswärtsspiel)

Montag; d. 18.03.2013 17:30 Uhr Punktspiel gegen SG Schwanebeck (Heimspiel)

Freitag; d. 22.03.2013 17:30 Uhr Punktspiel gegen FSV Bernau (Auswärtsspiel)

Sonntag; d. 07.04.2013 09:30 Uhr Viertelfinale Pokalspiel gegen RW Werneuchen (Heimspiel)

Freitag; d. 12.04.2013 17:30 Uhr Punktspiel gegen SV Joachimsthal/Friedrichswalde (Auswärtsspiel)

Freitag; d. 19.04.2013 17:30 Uhr Punktspiel gegen FSV Basdorf (Heimspiel)

Freitag; d. 26.04.2013 17:30 Uhr Punktspiel gegen Preußen Eberswalde (Auswärtsspiel)

Freitag; d. 03.05.2013 17:30 Uhr Punktspiel gegen Grün-Weiß Ahrensfelde (Heimspiel)

Freitag; d. 10.05.2013 17:30 Uhr Punktspiel gegen Einheit Zepernick (Auswärtsspiel)

Samstag; d. 11.05.13 15:00 Uhr Stadionkids 1. FC Union Berlin gegen MSV Duisburg (Alte Försterei)

Sonntag; d. 12.05.2013 11:00 Uhr Punktspiel gegen Lok Eberswalde (Heimspiel)

Freitag; d. 24.05.2013 17:30 Uhr Punktspiel gegen Rot-Weiß Werneuchen (Heimspiel)

Freitag; d. 31.05.2013 17:30 Uhr Punktspiel gegen BSV Blumberg (Auswärtsspiel)

Mittwoch; d. 05.06.2013 ab 16:30 Uhr Saisonabschlussfest im Vereinsheim

Sonntag; d. 09.06.2013 ganztags Sommerturnier des FSV Bernau

Fr./Sa.; d. 14./15.06.2012 Vereinsinternes Mittsommerturnier mit Zeltübernachtung auf dem Sportplatz Wandlitz

29.07.-02.08.2013 Trainingslager und Vorbereitung Spielsaison 2013/2014 im DORADO Ruhlsdorf

F1-Junioren ernten große Anerkennung bei den 3. Eberswalder Hallenmasters

IMG_2482
Am 16. und 17.02.2013 waren die F1-Junioren der Eintracht Wandlitz Teilnehmer bei den 3. Eberswalder Hallenmasters. Unsere jungen Kicker konnten am 2. Turniertag als einzige ungeschlagene Mannschaft eine Riesensensation hinlegen und sich so die Anerkennung vieler regionaler und überregionaler Vereine sichern. Doch der Reihe nach:

Bereits 1. Turniertag standen unsere Jungs auf dem Eberswalder Parkett. Viele Nachwuchsmannschaften großer und hochklassig spielender Vereine waren aus Mecklenburg (Hansa Rostock), Berlin (Hertha 03 Zehlendorf, Union Berlin, BFC Dynamo, Tennis Borussia Berlin und weitere), Sachsen (Lok Leipzig), Thüringen (Rot-Weiß Erfurt) und Brandenburg (Energie Cottbus, FSV Luckenwalde, Stahl Brandenburg, Preußen Eberswalde, Lok Eberswalde, Grün-Weiß Ahrensfelde und weitere) angereist, um sich sich zu vergleichen.

Leider meinte es die Losfee in der Vorrunde nicht ganz so gut mit uns und wählte uns in eine der stärksten Gruppen des Turniers. Nachdem unser Eröffnungsspiel gegen den Förderkader Rene Schneider aus Mecklenburg noch verheißungsvoll mit einem 1:1 begann, hatten wir anschließend doch einige Schwierigkeiten, um unser Spiel zu finden. Lediglich im Spiel gegen Lok Leipzig waren die Jungs voll dabei und zeigten, was in ihnen steckte. Die Vorrunde endete mit folgenden Ergebnissen:

Eintracht Wandlitz – Förderkader Rene Scheinder 1:1 (Tor für Wandlitz durch Janni)
Eintracht Wandlitz – Stahl Brandenburg 0:1
Eintracht Wandlitz – Energie Cottbus 0:4
Eintracht Wandlitz – Lok Leipzig 1:0 (Tor für Wandlitz durch David)

1 Sieg, 1 Unentschieden und nur 2 Tore waren natürlich zu wenig, um die Vorrunde erfolgreich zu überstehen. Mit Ausnahme der viel zu hohen Niederlage gegen Energie Cottbus lagen die Spielergebnisse aber insgesamt alle dicht beieinander, so dass letztlich auch kein richtiger Favorit in dieser schwierigen Gruppe auszumachen war. Nach Ende des 1. Turniertages wurden wir noch von Stahl Brandenburg zu einem Trainingsspiel eingeladen. Nachdem der Druck des Turniers weg war, überzeugten unsere Jungs in diesem Spiel mit einem 1:0 durch ein schönes Kopfballtor von Thorben. Das Spiel erfolgte allerdings außerhalb der Wertung.

Am 2. Turniertag hieß es dann wieder ganz früh raus aus den Federn. Ab 08:30 Uhr rollte das Leder wieder übers Eberswalder Parkett. Die Eintrachtler waren wie ausgewechselt und von Beginn an hellwach. Als hätte es den gestrigen Turniertag nicht gegeben, spielten sie heute konsequent, kämpferisch und mit Augenmaß und konnten fast alle Spiele für sich entscheiden. Die Spielergebnisse im Einzelnen:

Eintracht Wandlitz – FSV Luckenwalde 0:0
Eintracht Wandlitz – Babelsberg 03 2:1 (Tore für Wandlitz durch Janni und Ferdi)
Eintracht Wandlitz – BFC Dynamo 2:0 (Tore für Wandlitz durch Ferdi und Benni)
Eintracht Wandlitz – Rot-Weiß Erfurt 2:0 (beide Tore für Wandlitz durch Benni)

Mit dieser souveränen Spielleistung standen wir auf einmal im Finale und der Gegner hieß erneut Stahl Brandenburg. Die Eintrachtler hatten sich so in Turnierform gespielt, dass der Traditionsverein aus Brandenburg kaum über die Mittellinie kam. Mit 2 wunderschönen Toren von Benni krönten sich die Wandlitzer verdient zum heutigen Tuniersieger und errangen insgesamt einen beachtlichen 11. Platz in der Gesamtwertung. Dafür gab es vom Veranstalter und vom Vorsitzenden des Jugendausschusses Herrn Gebhardt wunderschöne Medaillien, eine Urkunde und einen Pokal fürs Vereinsheim. Weiterhin wurde Benni mit einem überdimensionalen Pokal zum Torschützenkönig gekürt.

Fazit:

Nach dem schweren Auftakt am 1. Turniertag dann eine Glanzleistung der gesamten Mannschaft. Wir sind sehr stolz auf Euch; einfach ein Klasse-Team. Für die Eintracht Wandlitz haben erfolgreich gekämpft: Jannick (TW), Janni (C), Robert, Thorben, Ferdi, Clemens, Benni, Jarno, Oski, Theo, David. An unsere Eltern geht ein ganz besonders großes Dankeschön für die Unterstützung während des gesamten Turniers. Danke auch an den erkrankten Tobias und die vielen Geschwisterkinder und Verwandten für die Unterstützung vom Spielfeldrand. Dem Veranstalter Preußen Eberswalde gratulieren wir zur gelungenen Ausrichtung des Turniers und danken für die Einladung. Ein besonderer Gruß geht an die weiteren Vereine aus der Barnimliga, wie Lok Eberswalde und Grün-Weiß Ahrensfelde, die sich ebenfalls tapfer durch das Riesenturnier gekämpft haben.

Beitrag 2013 bitte bis 15. März entrichten

Liebe Mitglieder,

bitte denkt daran, Euren diesjährigen Beitrag rechtzeitig zu überweisen. Sowohl die Höhe des zu zahlenden Mitgliedsbeitrages als auch die Bankverbindung des Vereins sind dem Formular Antrag auf Mitgliedschaft zu entnehmen: http://www.eintracht-wandlitz.de/eintritt.pdf.

Vielen Dank!

Eure Vereinsführung

Neustart des Eintracht Blogs

Liebe Sportfreunde,

aufgrund eines technischen Versehens wurden bei der Umstellung des Hostings der Domain www.eintracht-wandlitz.de auf ein besseres Paket die Bloginhalte komplett gelöscht. Dies bitten wir ausdrücklich zu entschuldigen. Der neue Blog bietet mehr Möglichkeiten und ist von der Bedienung her intuitiver. Probiert es aus, einfach rechts oben bei Meta auf >>Anmelden gehen und mitmachen. Viel Spass.

Eure Redaktion

E1 holt Bronze in Oranienburg

Der Einladung vom OFC zum sonntäglichen Hallenturnier waren unsere E1 Kicker gern gefolgt, denn neben den aus der Landesliga Nord bekannten Teams von OFC und Neuruppin kamen auch unsere direkten Nachbarn aus Basdorf, die bekanntlich in der Landesliga Ost am Start sind. Weitere Teams aus Kremmen, Zehdenick und Glienicke waren geladen. Oranienburg trat mit A und B-Auswahl an, so dass in zwei Gruppen à 4 Mannschaften gespielt wurde.

Die Eintracht führte 2:0 gegen Kremmen, jedoch ließ man sich die Butter wieder vom Brot nehmen und die erste Partie endete unentschieden. Gegen Glienicke konnte man siegreich mit einem 2:1 vom Platz gehen und die starken Oranienburger vergeigten zahlreiche Chancen und die Eintracht nutzte ihre zum 1:1 unentschieden. Damit war die Vorrunde auf Platz 2 gesichert und man musste gegen die Tabellenführer aus der zweiten Gruppe, Neuruppin, antreten. Neuruppin ließ nichts anbrennen und führte nach drei Minuten 3:0. Dann brachte der Trainer vier neue Spieler mit ordentlich Wut im Bauch und die Eintracht kam zum ersten Treffer und spielte bis zum Ende nahezu fehlerfrei. Lediglich einen weiteres Mal mussten Gregor nach hinten greifen: Auch in dieser Partie fischte er zahlreiche Bälle souverän raus.

Im Spiel um Platz drei -wiederum gegen Kremmen- spürte man noch, dass die E1 sich über den verschenkten Sieg in der Vorrunde ärgerte. Die Eintracht legte sofort los und auch der beste Kremmener, der kleine aber starke Rotschopf, der uns in der Vorrunde ordentlich austrichste, konnte nicht punkten. Paulchen zog mehrfach vor’s Kremmener Tor und ließ kaum eine Chance aus: In den ersten drei Minuten erzielte er seinen ersten Hattrick für die Eintracht. Am Ende stand es dank weiterer Tore von beiden Seiten 6:2. Dieses Spiel konnte sich sehen lassen.

Unsere Jungs nahmen stolz ihre Bronzemedaillie entgegen:

e1_or_02_2013