Archiv für den Monat: Mai 2013

F1-Junioren erfolgreich gegen Lok Eberswalde

Im vorletzten Punktspiel dieser Spielsaison empfingen wir heute unsere Gäste vom FSV Lok Eberswalde. Beide Mannschaften haben sich in den letzten Jahren immer wieder packende Duelle miteinander geliefert und so versprach auch der heutige Abend spannend zu werden. Mit der Ankunft unserer Gäste zog aber erst einmal eine dicke Gewitterfront über Wandlitz hoch. Doch rechtzeitig zu Spielbeginn, hörte der Regen auf und es konnte losgehen. Beide Mannschaften konnten aufgrund von Verletzungen und Schulausflügen nicht auf ihren gewohnten Spielkader zurückgreifen.

Pünktlich um 17:30 Uhr dann der Anpfiff von FIFA-Schiri André Gutzeit. Die Eintracht heute von Beginn an wach und spielfreudig. Die Marschrichtung war klar vorgegeben: Im Spiel offensiv sein und in der Verteidigung eng am Gegner stehen, so hatten wir es in den letzten Trainingseinheiten geübt. Die Jungs konnten diese Vorgabe heute sehr gut umsetzen. Die Eintracht spielte gut mit und ließ den Eberswaldern wenig Entfaltungsmöglichkeiten. Der Ball rollte einige Male Hin und Her bis schließlich Janni aus dem Mittelfeld einen Traumpass auf Jannick schob, der sich kraftvoll durchsetzen konnte und den Ball unhaltbar im Eberswalder Tor versenkte. Gratulation !!! Doch die Eberswalder blieben jederzeit torgefährlich. Mehr, als es uns lieb war, gelangten sie immer wieder gefährlich an unseren Strafraum, um dann in letzter Sekunde an unserer Abwehr oder dem überragenden Clemens im Tor zu scheitern. Aber erst einmal konnte die Eintracht die Führung mit in die Halbzeitpause mitnehmen.

Angesichts des Spielstandes und der Einsatzbereitschaft waren wir mit den gezeigten Leistungen der Jungs bis dahin sehr zufrieden, so dass wir nur geringfügige Korrekturen vornahmen.

Die Eberswalder kehrten gestärkter aus der Halbzeitpause zurück aufs Spielfeld. Sie spielten druckvoller und sorgten für viel Unruhe am Wandlitzer Strafraum. Die Eintracht hatte jetzt doch einige Probleme in ihr Spiel zu kommen. In diesen Minuten gab es einfach zu viele und unnötige Ballverluste, die unseren Gästen entsprechende Kontermöglichkeiten boten. Glücklicherweise hielt dieser Zustand nicht so lange an und wir fanden zurück in unser Spiel. Vermehrt waren auch wieder Passspiele zu erkennen. Ebenso klappte auch wieder der Spielaufbau. Die Mühe sollte belohnt werden. Nachdem Benni lange von den Eberswaldern gut abgedeckt war, konnte er sich ca. 5 Minuten vor Spielende doch aus dem Mittelfeld lösen und mit einem schönen Dribbling die gesamte Abwehr unserer Gäste ausspielen, um den Ball kraftvoll zu versenken. 2:0 für Wandlitz. Weitere Torchancen, die sich beiden Mannschaften boten, konnten nicht genutzt werden. Leider verletzte sich kurz vor dem Abpfiff Elias von Lok Eberswalde nach einem Zusammenprall mit Robi auf der rechten Seite. Um 18:20 Uhr dann der Abpfiff.

Fazit:

Auch heute wieder ein spannendes und faires Spiel beider Mannschaften, die sich nicht geschont haben und schönen Kinderfußball zeigten. Wandlitz erhält am Ende durch die bessere Chancenverwertung die 3 Punkte. Die Eintracht konnte heute endlich mal wieder zeigen, zu welchen sportlichen Leistungen sie fähig ist. Den Eberswalder gratulieren wir, trotz der heutigen Niederlage, zu ihrem tollen 2. Platz in der Gesamtwertung und hoffen, dass die Verletzung bei Elias nicht schlimmer ist.

Für Wandlitz haben heute erfolgreich gekämpft: Clemens (TW), Maurice, Theo, Nico, Benni, Jannick, Janni, David, Robi und Tobi.

Sonntagsausfahrt nach Neuruppin endet für E1 punktlos

Die europäische Partie am Vorabend in Wembley endete bekanntlich nach 90 Minuten, so dass die Jungs rechtzeitig im Bett waren. Auch der Regen der Vortage ebbte ab und der Platz der Neuruppiner war schnell und gut bespielbar.

In der ersten Halbzeit schenkten sich beide brandenburgischen Teams nichts und die Neuruppiner schienen in der Anfangsphase von der Eintracht beeindruckt. Leider nutzten unsere Jungs -wie die Gelben am Vorabend- ihre Chancen nicht und die Ostprignitzer bezwangen nach mehreren Versuchen unseren gut eingestellten Keeper Gregor. Leider ließ sich die Eintract davon etwas beeindrucken und die Spielstärke änderte sich zugunsten der Neuruppiner, die mit gutem Kurzpassspiel, cleveren Pässen und weiten Räumen die Eintracht desöfteren überwinden konnten. Insofern ging die Führung für die Gastgeber zur Halzeitpause durchaus in Ordnung.

In der zweiten Halbzeit rappelte sich die Eintracht zusammen und erzielte gleich zwei Treffer, da einige Zuspiele nun auch mal klappten. Konditionell und athletisch waren die Gegner maximal gleichwertig. Leider war die Ballsicherheit der Gäste durch hohe Bälle, diverse Fehlpässe und auch unnütze Ballverluste nicht annähernd so gut wie die der Gastgeber. Zwar schlich sich bei den Neuruppinern auch der Fehlerteufel ein -der Schiri ahndete diverse Fehleinwürfe der Gastgeber- dennoch waren die Wandlitzer nicht voll auf Augenhöhe. Standardsituationen wie der Abstoß vom Tor, den man nun auch schon mal variierte, landeten wie in der Vergangenheit regelmäßig (aber nicht mehr so häufig) über der Mittellinie. Auch die in den Köpfen der Eintracht zementierte Abwehrtechnik “Schuss ins Aus” brachte den Neuruppinern zahlreiche Einwürfe und damit Möglichkeiten, dicht vor Gregors Kasten zu kommen und den Ball zu versenken. Auch die Arbeit nach vorn durch sichere, präzise Pässe muss sich deutlich verbessern, um zum Abschluss zu kommen. Hier ließen wir heute zahlreiche Chancen ungenutzt und haben den Neuruppinern es leicht gemacht. Dabei muss aber auch der Sturm anspielbereit mitspielen und abgezockter Agieren. Zum Schluss stand es verdient 7:2. Gratulation an die Gastgeber.

Trotz aller Kritik konnte man heute sehen, dass unsere E1 durchaus das Potenzial hat, in der Landesliga mithalten zu können.  Wenn der Wille da und ein Quäntchen Glück dabei ist, sollte das Spiel in Pritzwalk am kommenden Samstag spannend werden.

 

F1-Junioren unterliegen Rot-Weiß Werneuchen mit 4:2

In einem der letzten Punktspiele empfingen die F1-Junioren gestern die Gäste von Rot-Weiß Werneuchen auf heimischen Kunstrasenplatz. Den direkten Vergleich beider Mannschaften konnte Wandlitz vor knapp 4 Wochen im Pokalspiel deutlich mit 5:1 für sich entscheiden. Leider konnte man gestern nicht an diese Leistung anknüpfen.

Pünktlich um 17:30 Uhr der Anpfiff vom Unparteiischen. Beide Mannschaften von Beginn an im Vorwärtsgang. Werneuchen mit den gewohnten hohen Bällen über das Mittelfeld. Doch nach wenigen Minuten bekam Wandlitz die erste echte Tormöglichkeit durch einen Fernschuss von Maurice aus über 20 Metern, der an die Latte knallte und leider nicht im Tor verschwand. Ein erstes Achtungssignal war gesetzt. Aber der Gegner erspielte sich auch seine Chancen. Zur Mitte der ersten Halbzeit sollte den Werneuchenern der Glückstreffer durch einen Fernschuss gelingen, der unglücklich vor Clemens aufkam und über seinen Kopf in unser Tor fiel. Für die Eintracht keine ungewohnte Situation; musste man in dieser Spielsaison doch häufig den frühen Rückstand hinnehmen und auszugleichen versuchen. Die Freude unserer Gäste währte allerdings nicht lange, denn keine Minute später konnte sich Ferdi durchsetzen und den Anschlusstreffer erzielen. Beide Mannschaften fortan immer wieder bestrebt, in die gegnerischen Strafräume einzudringen und erfolgreich abzuschließen, was den jeweiligen Verteidigern wirklich viel abverlangte. Leider kam es dann gegen Ende der ersten Halbzeit zu einer unglücklichen Spielszene. Der Versuch von Maurice den Angriff eines Werneuchener Spielers abzuwehren wurde durch den Unparteiischen mit einem Strafstoß (9 Meter) geahndet. Obwohl Clemens gut im Tor parierte, zappelte der Ball im Netz der Eintracht. Mit dem Stand von 2:1 ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeitpause ging es unvermindert und spielerisch auf beiden Seiten ausgeglichen weiter. Beide Teams bekamen ihre Torchancen, von denen zunächst Werneuchen durch ein schönes Zuspiel und einer Lücke in der Wandlitzer Abwehr erfolgreich zum 3:1 erhöhen konnte. Wenig später gelang Wandlitz durch einen ausgeführten Freistoß von Maurice ab der Mittellinie der Anschlusstreffer zum 3:2. Lange Zeit bestand dann für die Eintracht noch die Möglichkeit zum Ausgleich, um zumindest doch noch einen Punkt mitzunehmen. Es sollte aber nicht sein. Werneuchen gegen Ende der 2. Halbzeit immer noch druckvoll und schließlich auch mit dem nötigen Glück zum Torabschluss. Durch gute Reaktionen und hingebungsvollen Einsatz verhindert Clemens Schlimmeres im Tor der Eintracht. Um 18:20 Uhr wurde die Partie mit dem Endspielstand von 4:2 für die Rot-Weißen abgepfiffen.

Fazit:

In einem weitestgehend fairen Spiel haben sich unsere Gäste verdient als Sieger durchsetzen können. Spielerisch ließ die Partie dennoch auf beiden Seiten zu wünschen übrig. Zu wenig bewusste Zusammenspiele und ungenutzte Standartsituationen. Auf Wandlitzer Seite vermochte der eingesetzte Spielkader das verletzungsbedingte Fehlen von Benni leider nicht zu kompensieren.

Für Wandlitz waren eingesetzt: Clemens, Oski, Thorben, Maurice (1), Jannick, Robi, Benni, Tobi, Ferdi (1), Janni, David und Theo

FSV Bernau hat noch Plätze im Feriencamp verfügbar!

Für alle Kinder, die statt in die Ferienspiele zu gehen, lieber Fussball spielen wollen:

Unsere Nachbarn vom FSV Bernau bieten wieder ein Sommerferiencamp an.  Details, Termine und das Anmeldeformular findet Ihr unter www.fsvbernau.net.  Teilnehmen können alle Kinder von G bis D Junioren (7 – 12 Jahre).

Herr Dittrich vom FSV teilte uns am 24. Mai mit, dass zu allen Terminen noch Plätze frei sind, die Nachfrage jedoch groß ist. Also schnell anmelden. Sprecht Euch untereinander ab, damit Fahrgemeinschaften gebildet werden können oder die Jungs gemeinsam mit dem Bus nach Bernau und zurück fahren.

Gastgeber E1 unterlag Tabellenführer

Das Nachholspiel fand mangels Bespielbarkeit des Rasens im Dorf auf dem Kunstrasenplatz statt. Anfangs ließ die Eintracht den Gästen aus Birke kaum Möglichkeiten zum Torschuss. Doch aufgrund eines Fouls an der 10 der Gäste bekamen die Oberhaveler einen Neunmeter von Herbert. Zack – verwandelt – doch der Trainer der Gäste, Bernd Ladewig, stand noch auf dem Spielfeld, so dass Schiri Herbert Zimmermann wiederholen ließ. Zack – wieder drin. So kamen die Gäste zum Führungstreffer und die anfänglichen Startschwierigkeiten schienen überwunden. In der ersten Halbzeit erzielten die Orangen noch zwei sehenswerte Treffer. Für unsere Jungs war das nicht motivierend. In der zweiten Halbzeit spielte die Eintracht zwar tapfer weiter, jedoch konnte man aus den drei oder vier Torchancen keine verwerten und das heimische Publikum damit leider nicht zum Jubeln bringen. Birkenwerder wirkte hier abgeklärter: Mit guten Zuspiel und weiten Räumen gelangte man zu zahlreichen Chancen, war jedoch sehr auf die klasse aufspielende 10 fixiert, die von unserer 10 (Jonas) gut zugestellt wurde. Dennoch hatte Gregor alle Hände voll zu tun.

Am Ende stand es 0:6. Ein Ergebnis, das in Ordnung geht, wenn man den Tabellenführer empfängt.

 

Wandlitzer Fußballnachwuchs am 12.05.2013 als Stadionkinder beim 1. FC Union Berlin

Auf diesen Tag hatten die F1- und E2-Junioren der Eintracht Wandlitz lange gewartet. Am vergangenen Sonntag (12.05.2013) bekamen insgesamt 24 Kinder aus dem Wandlitzer Fußballnachwuchs die Möglichkeit, beim letzten Heimspiel des 1. FC Union Berlin in der aktuellen Spielsaison als Stadionkinder aufzulaufen. In der mit 19.556 Zuschauern (darunter 52 stolzen Wandlitzer Eltern) restlos ausverkauften Alten Försterei bekamen wir ein spannendes Bundesligaderby gegen den MSV Duisburg geboten, das der 1. FC Union mit 2:1 für sich entscheiden konnte. Bereits vor dem großen Auftritt wurden unsere jungen Kicker durch die Fanbetreuung des 1. FC Union Berlin umfassend mit Getränken, T-Shirts und einem riesigen Mannschaftsposter versorgt. Anschließend marschierten die Jungs zu den lautstarken Fangesängen der zahlreichen Union-Anhänger mit Vorbildern wie Torsten Mattuschka und Silvio in das Stadion ein. Abgerundet wurde das Ereignis durch eine Live-Übertragung im Fernsehen. So gelang es uns für einen Moment unseren Ortsverein überregional bekannt zu machen.

Die Eltern und Kinder des Wandlitzer Fußballnachwuchses bedanken sich herzlich beim 1. FC Union Berlin und der Eberswalder Wurst GmbH für die Ermöglichung dieses Ereignisses.

IMG_8353 IMG_8865 IMG_8742 IMG_8699 IMG_8369

F1-Junioren auswärts erfolgreich gegen die SG Einheit Zepernick am 10.05.2013

Heute waren wir im Auswärtsspiel Gäste der SG Einheit Zepernick. Das Hinspiel im November 2012 konnte die Eintracht knapp mit 5:4 für sich entscheiden. Die Rahmenbedingungen hätten nicht besser sein können. Knapp 20 Grad, ein schöner Frühlingsabend, gut gelaunte, entspannte Eltern und eine geplegte Platzanlage. Schon bei der Ankunft in Zepernick war zu spüren, dass sich die Jungs auf das Spiel freuten. Keine Gedanken mehr an das enttäuschende Mittwochsspiel gegen Schwanebeck, bei dem so wirklich überhaupt nichts klappen wollte.

Mit leichter Verspätung ging es aus der Kabine. Zu unserer Überraschung sollte das Spiel nicht, wie angesetzt, auf Naturrasen, sondern auf Kunstrasen ausgetragen werden. Also nochmal schnell die Schuhe wechseln!!! Um 17:30 Uhr dann der Anpfiff. Beide Mannschaften waren offensiv eingestellt. Wir brauchten deshalb nicht lange zu warten, bis sich auf beiden Seiten die ersten Torchancen ergaben. Die Eintracht dieses Mal von der ersten Minute hellwach und immer bemüht, schöne Pässe zu spielen, um weiter in Richtung des gegnerischen Strafraumes vorzudringen. Bloß mit dem Abschluß sollte es nicht klappen. Aber auch unsere Gastgeber zeigten sehr schnell, dass man ihnen keinen Raum zum Spielen lassen darf. Jeder kleinste Schnitzer wurde mit einem gefährlichen Konter bestraft, den in allen Fällen glücklicherweise unsere Abwehr (Thorben und Oski) oder Clemens im Tor abhalten konnten. Nach 20 Minuten harter Laufarbeit ging es ersteinmal torlos in die Halbzeitpause.

Auch wenn es ersteinmal torlos in die Halbzeitpause ging, waren wir bereits zu diesem Zeitpunkt sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung der Jungs. Es wurde um jeden Ball gekämpft und wir konnten deutlich sehen, dass die Jungs endlich wieder zusammen spielten und Freude hatten. Einige taktische Anweisungen bezogen sich auf die erkannten Spielmacher unserer Gastgeber.

Die 2. Halbzeit begann, wie die Erste aufhörte. Beide Mannschaften schonten sich nicht. Immer wieder schöne Pässe und Zweikämpfe, bis Benni sich endlich aus dem Mittelfeld lösen konnte und mit tollem Dribbling und starker Laufleistung die Eintracht in Führung brachte. Gleich nach dem Anpiff ging es weiter. Wieder konnte sich Benni über die rechte Seite durchsetzen und die Linie entlangdribbeln. Für einen Direktschuss war er bereits zu weit nach Außen gedrängt. Somit blieb nur noch eine lehrbuchmäßige Flanke in den Zepernicker Strafraum, die Ferdi freistehend und sicher zum 2:0 verwandelte. Ein tolles Tor, wie man es nicht so oft geboten bekommt. Doch unsere Gastgeber gaben sich nicht geschlagen. Immer wieder beschäftigten sie die Wandlitzer Abwehr und Clemens, der heute gute Paraden und Reaktionen zeigte. Nachdem unsere Gastgeber mehrere gute Chancen nicht verwerten konnten, bot sich ihnen zur Mitte der 2. Halbzeit dann eine erneute Möglichkeit, um den Anschlusstreffer zu erzielen. Mit schönem Dribbling gelang es der Zepernicker Nr. 7 unsere Abwehr zu durchbrechen und ebenfalls ein schönes Tor zu erzielen. Die Eintracht war gewarnt. Jetzt hieß es wieder auf höchste Wachsamkeit achten. Es waren noch 5 Minuten zu spielen, da gelang Ferdi ein Traumpass auf Benni, der sich die Chance zum 3:1 zu erhöhen nicht nehmen ließ. Um 18:30 Uhr dann der Abpfiff vom souverän leitenden Schiedsrichter zum Endspielstand von 3:1.

Fazit:

Ein sehenswertes und faires Spiel beider Mannschaften. Die Eintracht am Ende mit der besseren Chancenverwertung verdienter Sieger. Wir haben heute eine viel konzentriertere Wandlitzer Mannschaft erleben dürfen, die bereit war, für ihr Ziel zu kämpfen. Diese Anstrengung hat sich gelohnt. Deshalb vom gesamten Trainerteam ein großes Lob für die gezeigte sportliche Leistung. Die Zepernicker haben sich als gute Gastgeber erwiesen, die trotz ihrer Niederlage unseren Kindern gratulierten und leckere Fruchtgummis in unsere Kabine brachten. Wir sagen deshalb unseren Gastgebern herzlichen Dank und wünschen für die restlichen Spieltage viel Erfolg !!!

Für Wandlitz haben heute erfolgreich gekämpft: Clemens (Tor), Oski und Thorben (Abwehr), Ferdi, Benni, Robi, Theo (Mittelfeld), Janni, Jarno und David (Sturm).

F1-Junioren unterliegen im Punktspiel gegen die SG Schwanebeck am 08.05.2013

Gestern Abend haben wir auf heimischen Kunstrasenplatz gegen eine stark aufgetretene Schwanebecker Mannschaft mit 3:0 verloren.

Obwohl wir es besser machen wollten, als im letzten Freitagsspiel gegen Ahrensfelde, haben wir wieder den Anstoß “verschlafen”. Bei hochsommerlichen Temperaturen die Schwanebecker von Beginn an druckvoller und zielgerichteter als die Eintracht. Bereits in den ersten Minuten zeigte sich die Qualität unserer Gäste. Eine stabile Abwehr, gute Manndeckung und immer wieder hohe Bälle auf ihr bereitstehendes Stürmerduo stellten unsere Abwehr vor großen Herausforderungen. Nach ca. 5 Minuten fanden die Schwanebecker endlich die ersehnte Lücke in der Wandlitzer Abwehr und erzielten den Führungstreffer zum 1:0. Nach dem Anpfiff das gleiche Spiel. Die Eintracht kam kaum in ihr Spiel. Das Zusammenspiel klappte überwiegend bei unseren Gästen. Für die Eintracht gab es die eine oder andere Chance, die aber nicht verwertet werden konnte. Mal flog das Leder am Tor vorbei oder man scheiterte an Sophie; der grandiosen Schwanebecker Torwärtin. Unsere Gäste im Gegenzug die spielbestimmende Mannschaft. Der Einsatz sollte noch mit 2 weiteren Toren für unsere Gäste in der 1. Halbzeit belohnt werden.

Mit diesem Spielergebnis hatten weder die Schwanebecker noch die Eintrachtler gerechnet. Unsere Jungs wirkten geschafft und es sah nicht so aus, als könnten wir in der 2. Halbzeit noch zum “Schrecken der Barnimliga” erwachen. Somit war unsere Vorgabe, das Spielergebnis zu halten und möglicherweise noch etwas zur Ergebnisbeschönigung beizutragen.

Die 2. Halbzeit dann doch wesentlich ausgeglichener. Beide Mannschaften bekamen ihre Chancen und kämpften hart für ihr Ziel. Es reichte aber nicht mehr für weitere Tore. Somit pfiff Referee André Gutzeit das Spiel um 18:00 Uhr zum Endspielstand 3:0 für die SG Schwanebeck 98 ab.

Fazit:

Unsere Gäste haben heute in einer absolut fairen Partie den besseren Fußball gespielt, verdient gewonnen und der Eintracht ihre erste Heimniederlage in der laufenden Spielsaison zugefügt. Die Eintracht hat leider nicht an die gezeigten guten Leistungen der letzten Woche anknüfen können. Auf Wandlitzer Seite fehlte es an Biss, Spielfreude und Ideen. Angesichts des prall gefüllten Terminkalenders ist das aber auch kein Beinbruch. Schon morgen im Auswärtsspiel gegen die Zepernicker können die Jungs zeigen, dass sie es deutlich besser können.

Für die Eintracht kämpften gestern: Clemens (Torwart), Maurice, Oski, Ferdi, Benni, Robi, Janni, Theo, Thorben, Tobi und David. Danke an die vielen Eltern und nicht aufgestellten Mannschaftsmitglieder (Jarno) für die Unterstützung vom Spielfeldrand.

Einladung Nachwuchsleitersitzung am 06.06.2013

 

Unsere nächste Zusammenkunft findet am Donnerstag; d. 06.06.2013 um 19:00 Uhr im Vereinsheim statt. Im Wesentlichen wird es bereits um die Planung der neuen Spielsaison gehen. Folgende Themen stehen auf der Tagesordnung:

1. Auswertung Maifest (Feedback, Was war gut?, was lief nicht so gut?, Überarbeitung des Konzeptes für das kommende Jahr?)

2. Stand Bezahlung Vereinsbeitrag Jahr 2013 / Einziehung der Spielerpässe bei ausgebliebener Zahlung (Bitte alle Spielerpässe mitbingen)

3. Abfrage in den Mannschaften für Nachbestellung von Trainingsmaterial

4. Mannschafts- und Trainerplanung aufgrund der aktuellen Entwicklungen ((vollzogener Aufstieg der D-Junioren ins Land (Glückwunsch), Entwicklung bei den C-Junioren (ebenfalls mit Aufstiegsmöglichkeit), Besetzung E-Junioren Landesliga, G-Junioren usw.)

5. Vorplanung für die Vergabe der Trainingszeiten in der Spielsaison 2013/2014

6. Stand Planung Mittsommerfest

7. Sonstiges

Wir bitten darum, dass aus jeder Mannschaft mindestens ein Verantwortlicher an der Sitzung teilnimmt. Für die restlichen Spieltage der laufenden Saison wünschen wir allen Mannschaften viel Erfolg !!!

Mit sportlichen Grüßen

Gören Zempel (Nachwuchsleiter) und Sven Roos (Präsident)

D1: Mit torlosem Remis Landesliga-Aufstieg erspielt

Es ist geschafft: Mit dem wahrscheinlich ersten torlosen Remis in einem Punktspiel seit Bestehen der Mannschaft (!) ist es der D1-Mannschaft zwei Spieltage vor Ende der Saison gelungen, mindestens den 2. Platz in der Tabelle uneinholbar zu sichern! Nach dem heutigen guten Spiel bei der SG Oberbarnim ist der Aufstieg perfekt und in der nächsten Saison kann die neue D1-Mannschaft in der Landesliga Ost mitspielen.

Der FSV Bernau II (derzeit punktgleich auf dem 1. Platz mit noch zwei ausstehenden Nachholspielen) kann bei der Belegung des 1. Platzes nicht aufsteigen, da bereits die 1. Mannschaft von Bernau in der Landesliga Ost spielt. Somit berechtigt in diesem Fall der 2. Platz zum Aufstieg.

Herzlichen Glückwunsch an die gesamte Mannschaft, das Trainer-Team M & M, Eltern und Verwandte sowie alle Unterstützer unserer Mannschaft zu dieser wirklich herausragenden Leistung!

Eintracht forever!

Demnächst wieder mehr in diesem Blog.

Göran