Archiv für den Monat: Januar 2015

Es war einmal …

IMG_1470Liebe Vereinsmitglieder;

aus den Reihen unserer Mitglieder erreichte uns wieder mal ein älteres Foto. Das Aufnahmejahr ist leider nicht bekannt. Im Hintergrund ist noch das ursprüngliche Vereinsheim zu sehen. Zwischenzeitlich konnte auch das Rätsel gelöst werden, welche Wandlitzer “Urgesteine” hier abgebildet sind. Hintere Reihe von Links: Tom Berndt, Toralf Mendel, Sven Roos, Jens Hoschek, Robert Hinze, Frank Haberstroh, Mario Büttner und Frank Hut. Vordere Reihe von links: Stefan Seidel, Ronny Rollnik, Marco Berndt, Dirk Gorn, Hendrik Wilke, Mario Peens, Tom Kaufmann, Uwe Kassebaum und Johnny Berndt. Vielen Dank. Weitere ältere Fotografien unseres Fußballvereins haben wir unter der Rubrik “Geschichte” eingestellt.

Sportliche Grüße von Eurem Vorstand

22. März – Frühjahrsputz in der Eintracht Arena

Am Sonntag, den 22. März 2015, findet zwischen 10 und 15 Uhr unser diesjähriger Frühjahrsputz statt. Unser Sportplatz im Dorf soll dabei sowohl für die Sommersaison als auch für die Maifeier verschönert werden. Die Gelegenheit für jedes Mitglied, die in der neuen Beitragsordnung fixierten Ehrenamtsstunden zu leisten. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Macht mit!

E1-Junioren belegen beachtenswerten 4. Platz beim Hallen-Cup des FSV Bernau

Beim gestrigen Hallen-Cup des FSV Bernau haben wir einen guten 4. Platz belegen können. Der Ausrichter FSV Bernau hatte keinen Mühen gescheut, um 8 spielstarke Mannschaften aus der Region in die Heinersdorfer Sporthalle zu holen. Gespielt wurde in jeweils 2 Gruppen. Wir durften uns gleich im 1. Spiel mit den Jungs vom BFC Dynamo messen. Von der ersten Minute an, waren wir hellwach. Insbesondere Theo schaffte es, durch eine gute Manndeckung den Berliner Spielmacher zu isolieren. Hierdurch eröffneten sich für uns gute Kontermöglichkeiten, so dass schließlich Janni einen Traumpass zu Ferdi setzen konnte, der den Ball unhaltbar versenkte. Das Ergebnis konnten wir über die Zeit retten und fuhren unsere ersten Punkte ein.

Im 2. Spiel gegen den Oranienburger FC begannen wir leider zu nachlässig, so dass wir frühzeitig in Rückstand gerieten. Schließlich konnte sich Robi nach einem gelungenen Zuspiel über die rechte Seite durchsetzen und den Anschlusstreffer erzielen. Doch die Freude währte nicht lange, denn die Oranienburger erhöhten durch einen Abwehrfehler zum 2:1. Und noch einmal gelang es uns durch Tristan den Ausgleich zu erzielen. Doch das Glück sollte uns in diesem Spiel nicht hold sein. 2 Minuten vor Spielende gerieten wir erneut in den Rückstand, so dass wir die Punkte an die Oranienburger abgeben mussten.

Unser 3. Spielgegner war der spätere Turniersieger, Landesligist und amtierende Hallenmeister des Fußballkreises Oberhavel-Barnim; der FSV Bernau. Es war unser vielleicht stärkstes Spiel in diesem Turnier. Wir hielten gut gegen den Dauersturm der Bernauer und erspielten uns mit viel Einsatz mehrere gute Chancen. Die Partie endete nach 10 Minuten torlos; obwohl es sich für unsere Jungs angesichts des spielstarken Gegners wie ein kleiner Sieg anfühlte.

Somit zogen wir als Gruppenzweiter in das Halbfinale ein. Spielgegner waren in diesem Fall der Landesligist Lok Eberswalde und welche ein Zufall; beide Mannschaften standen wenige Stunden zuvor beim Hallenvergleich in Zerpenschleuse ebenfalls gemeinsam auf dem Parkett. Die Spielentscheidung fiel bereits nach wenigen Sekunden, als wir den ersten Angriff der Eberswalder schlichtweg verschliefen und uns einen Gegentreffer einfingen. Obwohl wir noch viel Zeit hatten und richtig arbeiteten, gelang uns nicht mehr der Ausgleich. Das war etwas schade, weil es ein spannendes Spiel auf Augenhöhe war.

Im Spiel um Platz 3 gegen die Jungs von Rot-Weiß Schönow entschieden wir uns gegen die Platzierung und zugunsten der Mannschaft. So konnten in dieser Partie die Kinder spielen, die bis dahin bei dem Turnier noch keine längere Spielzeit hatten. Da war es auch egal, dass wir bereits nach 5 Minuten mit 5:0 im Rückstand lagen. Entscheidend waren die letzten Minuten, in denen die eingesetzten Kinder über sich hinauswuchsen und zeigten, dass sie sich nicht aufgeben und sich auch gegen einen spielstärkeren Gegner behaupten. Und genau das haben sie getan !!! Zuerst konnte sich Tristan über die linke Seite durchsetzen. Der erste Schuss wurde vom Schönower Keeper noch pariert; aber der Nachschuss mit dem rechten (!!!) Fuß blieb unhaltbar. In der 9. Spielminute erhielt schließlich David nach einer Traumvorlage die Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Und auch er versenkte das Leder. Super !!!

Fazit:

Auch in unserem 2. Hallenturnier konnten wir gestern wieder zeigen, dass wir einen guten Hallenfußball spielen können. Besonders gefallen hat uns der Einsatz der Jungs und die Mannschaftsdisziplin. Die Kinder waren sehr konzentriert und motiviert. Ein 4. Platz bei einem derartig starken Teilnehmerfeld verdient allergrößten Respekt. Wir bedanken uns beim FSV Bernau für die Einladung und gratulieren zum verdienten Turniersieg.

Für Wandlitz haben ein starkes Turnier bestritten: Clemens (TW/Spieler), Jannick (TW/Spieler), Richard, Theo, Ferdi, David, Tristan, Janni, Robi und Thomas.

E2 Junioren belegen 1.Platz beim Basdorfer Hallenturnier

IMG_1448Beim heutigem Hallenturnier konnten sich unsere Jungs am Ende knapp aber verdient vor RW Werneuchen und SG Blankenburg durchsetzen. Mit nur einer Niederlage, zwei Unentschieden
und vier Siegen haben wir den Pokal nach Wandlitz geholt!!! Unsere Mannschaft konnte heute vor allem mit viel Kampf, Siegeswillen und schönen Spielzügen überzeugen! Weiter so!!! Ganz besonderen Dank an unsere Unterstützer der F1 (Richard und Marvin), die uns kurzfristig zur Seite standen.Wir wollen auch dem FSV Basdorf einen lieben Dank aussprechen für das perfekt organisierte Turnier. Es wahr sehr schön!! Die Spiele der Eintracht im Überblick

FSV Basdorf – Eintracht Wandlitz 0:3
Eintracht Wandlitz – GW Ahrensfelde 1:1
Eintracht Wandlitz – Nordberliner SC 4:0
SG Blankenburg – Eintracht Wandlitz 1:2
Eintracht Wandlitz – RW Werneuchen 1:2
1.FC Finowfurt – Eintracht Wandlitz 0:0
Eintracht Wandlitz – SG Schönfließ 3:0

Für Wandlitz kämpften
Torben,Alex,Leon,Ole;Jannis,Marvin und Richard…..

SEPA Einzug und Beitragsanpassung 2015

Liebe Mitglieder,

uns haben einige Anfagen erreicht, die das SEPA-Verfahren und die Beitragsanpassung thematisieren. Wir möchten Euch hier einige ergänzende Informationen geben:

Wieso erfolgte keine Einladung zur Mitgliederversammlung am 4. Dezember 2014?

  • Wir haben die Mitgliederversammlung im Vorfeld auf der Startseite unserer Vereinshomepage auf www.eintracht-wandlitz.de und zwei Wochen vor der MV mittels Aushängen am Vereinsheim und im Schaukasten an der Gemeinde angekündigt, sowie eine Meldung in der MOZ veröffentlicht und die Trainer über den Termin informiert.
  • Ein E-Mail Verteiler aller Vereinsmitglieder ist derzeit im Aufbau, daher auch die Abfrage im SEPA-Formular zu den Kontaktdaten. Eine postalische Einladung ist mangels Adressdaten und aus Kostengründen derzeit nicht möglich.

Warum mussten die Mitgliedsbeiträge bei Eintracht Wandlitz (EW) denn erhöht werden?

  • die EW Beiträge waren die letzten 4 Jahre stabil
  • im Vergleich zu anderen Vereinen bewegen sich die Beiträgen bei EW am unteren Ende der Bandbreite
  • die Unterhaltskosten für Strom, Gas, Abwasser und Wasser sind auch für EW gestiegen
  • der EW Rasenplatz muss gepflegt werden (Mähen, Kreiden, 1x jährlich Komplettpflege mit Sanden und Düngen, Betreiben der Bewässerungsanlage usw.)
  • wesentliche Bereiche auf dem Rasenplatz mussten erneuert werden
  • EW muss für die Nutzung des Kunstrasenplatzes und der angemieteten Sporthallen in Wandlitz und am Barnim-Gymnasium Gebühren entrichten
  • EW muss an den Fußball-Landesverband Brandeburg (FLB) Gebühren entrichten
  • EW muss für seine Mitglieder Versicherungsbeiträge abführen
  • Für offizielle Spiele muss EW Schiedsrichterkosten entrichten (mehr bzw. kleinere Mannschaften bedeuten auch höhere Kosten)
  • EW hat sich an den Sanierungskosten des Vereinsheimes beteiligt und eine neue Heizung muss 2015 installiert werden
  • Mannschaften von EW wurden umfangreich mit Trainingsmaterial ausgestattet
  • EW Mannschaften erhalten Zuschüsse für Trainingslager, Turniere etc.

“Warum müssen Kinder Arbeitsstunden bei EW leisten?”

  • Ein Verein lebt von und mit seinen Mitgliedern. Daher sollten sich auch alle Mitglieder für den Verein engagieren. Beispielsweise zur Pflege des Platzes (bspw. Frühjahrs- und Herbstputz) ist die Hilfe aller Mitglieder gefragt. Ein “Training ohne Ball” schweißt die Mannschaften und beim Nachwuchs auch die Eltern zusammen. Papier sammeln, Laub harken, Vereinsfeste vor- und nachbereiten. Hierfür hat die Mitgliederversammlung eine Stunde im Halbjahr je Mitglied vorgesehen. Wer sich nicht an der Vereinsarbeit beteiligt, bezahlt 10 Euro je Halbjahr, damit notwendige Arbeiten durchgeführt werden können, sofern nicht ausreichend Mitglieder mithelfen und helfende Mitglieder nicht überproportional belastet werden. 10 Euro im Halbjahr entsprechen in etwa 40 Cent je Woche. Selbstverständlich werden auch Arbeitsstunden von Eltern oder Großeltern bzw. sonstigen Dritten angerechnet.

Was passiert, wenn man sich nicht am SEPA Lastschriftverfahren beteiligt?

  • Dann ist der Beitrag unter Nennung des Namens und der Mannschaft bis einschließlich 31.03. des Jahres zu überweisen.
  • Dennoch bitten wir aus Effizienzgründen um Teilnahme an Lastschriftverfahren.
  • Die Angabe der Kontaktdaten des Mitglieds ist unentbehrlich, da uns nicht von allen Mitgliedern die Daten vorliegen.

Inwiefern wird eine Aufwandsentschädigung aus den Beiträgen bestritten?

  • Der EW Vorstand arbeitet ehrenamtlich. Eine Aufwandsentschädigung wird nicht gewährt. Interessenten können sich jederzeit melden und bei den Aufgaben des Vereins behilflich sein.

Gibt es die Möglichkeit, das Thema mit dem Vorstand persönlich zu besprechen?

  • Interessierte Mitglieder haben die Möglichkeit, ihre noch offenen Fragen am Dienstag; d. 27.01.2015 von 18:30 bis 19:30 Uhr persönlich mit dem Vorstand im Vereinsheim zu besprechen.

Euer Vorstand

Erfolgreiches Debüt der Ü45 in der Halle

Ü45 Hallenturnier am 10. Januar 2015 in Hohen Neuendorf

von Jochen Herrlich

Gemeinsam mit ü50-Kickern aus Klosterfelde und Basdorf sind wir am 10.01.2015 in Hohen Neuendorf zum Hallenturnier angetreten. Auf Kunstrasen mit Bande wurde mit hoher Dynamik und kampfbetont gespielt. Gegen die Hausherren sowie Minerva 1893 aus Moabit, Bergmann Borsig und die ü60-Mannschaft vom Frohnauer SC 1946 hielten wir uns ungeschlagen. Zwei Siege und zwei Remis brachten uns auf den zweiten Platz. Platz 1 ging an Minerva 1893, welche nur gegen uns verloren hatten. Unsere erste Senioren-Teilnahme an einem Hallenturnier seit Jahren war ein schönes Sporterlebnis.

Mannschaft:
Michael “Mike” Mader, Göran Pillep, Helmut Hadrich, Jochen Herrlich (Eintracht Wandlitz),
Rainer Prüfig (FSV Basdorf), Andreas Gleim (Betriebssport),
Peter Schütt, Falko Weinert (Union Kosterfelde).

Ergebnisse Wandlitz:
1:0 Minerva 1893
2:2 BW Hohen Neuendorf
0:0 Bergmann Borsig
2:1 Frohnauer SC

Tore:
Rainer 3, Falko 1, Göran 1.

G-Junioren debütieren erfolgreich beim Ofenstadt-Hallen-Cup in Velten

K1600_Ofenstadtpokal

Unsere G-Junioren gaben am Samstag; d. 10.01.2015 erfolgreich ihr Debüt beim Ofenstadt-Hallen-Cup in Velten. Nachdem unsere Minis und das Trainergespann Gunnar Moritz und Steve Müller alle Vorrundenspiele und das Halbfinale erfolgreich bestritten hatten, mussten sie sich im Finale knapp mit 2:1 dem Turniersieger vom Schönwalder SV geschlagen geben. Die G-Junioren bedanken sich beim Ausrichter SC Oberhavel Velten für die Einladung zu diesem tollen Turnier und gratulieren dem Schönwalder SC zum Gesamtsieg. Ebenso bedanken wir uns bei den vielen mitgereisten Eltern, Geschwisterkindern und Fans unserer Minis für die tolle Unterstützung vom Spielfeldrand. Weitere Infos zum Turnierverlauf gibt es über den nachfolgenden Link:

SC Oberhavel Website

E1-Junioren erringen sensationellen 2. Platz beim EWE-Winter-Cup in der Stadthalle Erkner

2. Platz EWE Winter-Cup 11.01.2015 Stadthalle Erknererkner_rahmenprogramm035 erkner_siegerehrung019 erkner_spiele037 erkner_rahmenprogramm027 erkner_mannschaften003Den heutigen Tag können wir eigentlich kaum in Worte fassen. Beim EWE-Winter-Cup in der bis auf den letzten Platz gefüllten Stadthalle Erkner erzielten wir einen sensationellen 2. Platz hinter dem Lokalmatadoren und Landesligisten FV Erkner 1920. Insgesamt 15 Teams aus Brandenburg und Mecklenburg waren mit zahlreichen Eltern und Geschwistern angereist, um ihre Mannschaften zu unterstützen. Gespielt wurde in 3 Staffeln mit jeweils 5 Mannschaften. In der Vorrunde schafften wir es, uns ohne Niederlage gegen die Teams vom TSV Empor Göhren, der SV Gorgast/Manschnow, des MTV Wünsdorf 1910 und der SG Mittenwalde/Ragow durchzusetzen. Das diese Gruppe kein “Geschenk” war, zeigte sich spätestens, als neben uns noch die Teams aus Wünsdorf und Mittenwalde/Ragow in die späteren Finalspiele einzogen. Im Viertelfinale trafen wir auf einen “Altbekannten”; die SG Passow/Grünow mit ihren quirligen Kämpfern. Durch einen 2:0-Sieg schafften wir den Einzug ins Halbfinale und dort sollte unser Gegner noch einmal die SG Mittenwalde/Ragow sein. Dieser Vergleich war nichts für schwache Nerven. Nachdem unser Halbfinalgegner in den ersten Minuten richtig Druck gemacht hatte, übernahmen wir mehr und mehr die Spielführung und konnten letztlich mit einem weiteren 2:0-Sieg in das Finale gegen den Lokalmatadoren FV Erkner 1920 einziehen. In einer spannenden Partie setzten sich letztlich die Erkneraner mit 2:0 gegen uns durch und erkämpften sich im wahrsten Sinne den Gesamtturniersieg. Der Veranstalter und die Stadt Erkner haben keine Mühen gescheut, um es den Spielern und Gästen so angenehm wie möglich zu machen. Das Turnier war bestens organisiert. Tolle Radiomoderatoren übernahmen die Kommentierung der Spiele. Es gab ein absolut sehenswertes Rahmenprogramm mit einem wahren Fußball-Freestyle-Meister, tollen Cheerleadern und einer Akrobatik-Einlage des Turnvereins der Stadt Erkner, die olympisches Flair in der Halle aufkommen ließ. Und natürlich nicht zu vergessen; Fußball-Superstar Ailton, der ehemalige Stürmer von Werder Bremen war Pate des Turniers. Bereitwillig stand er für Fotos und Autogramme zur Verfügung und beteiligte sich an der Siegerehrung.

Unser heutigen 2. Platz unter den Augen so vieler fußballbegeisterter Zuschauer war eine richtige Sensation. Wir haben es wieder einmal geschafft, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, die sich von Spiel zu Spiel steigerte, eine überzeugende Vorstellung abzugeben und uns würdig zu präsentieren. Dem Gastgeber FV Erkner 1920 gratulieren wir zum verdienten Gesamtsieg. Beim Ausrichter EWE bedanken wir uns für dieses einmalige Hallenturnier, was den Wandlitzer Spielern und den vielen mitgereisten Eltern, Geschwistern und Fans sicherlich noch lange in guter Erinnerung bleiben wird. Über den nachfolgenden Link erhaltet Ihr die Möglichkeit, einen Zusammenschnitt des Tages anzusehen:

Fernsehbeitrag zum EWE-Cup

Für Wandlitz haben heute ein gigantisches Spiel abgeliefert: Clemens (TW), Oski, Theo, Jannis, Janni, Richard, Maurice, Thomas, Robert, David, Tristan und Ferdi.

E-Junioren von Eintracht Wandlitz und vom FSV Bernau zeigen sich solidarisch mit Frankreich

get-attachment.aspx

Am Rande eines Testspiels am 09.01.2015 zeigten sich die E-Junioren von Eintracht Wandlitz und vom amtierenden Hallenmeister des Fußballkreises Oberhavel-Barnim FSV Bernau solidarisch mit den Opfern der aktuellen Terrorereignisse in Frankreich.