Archiv für den Monat: März 2015

E1-Junioren erkämpfen 3 Punkte in Zepernick

Bevor wir in eine fast dreiwöchige Spielpause eintreten, waren wir heute (28.03.) noch einmal zum Punktspiel bei der Einheit Zepernick zu Gast.

Die Partie wurde pünktlich von Schiedsrichter Münchberg auf dem Kunstrasenplatz angepfiffen. Gleich in der 3. Minute konnte sich Tristan über die linke Seite durchsetzen und den Führungstreffer erzielen. Auch in den folgenden Minuten lief es für uns gut. In der 8. Minute erhöhte Tristan zum 2:0. Doch dann ließ die Konzentration nach und unsere Gastgeber erspielten sich mehr und mehr Chancen. In der 18. Minute erzielten die Zepernicker den Anschlusstreffer nach einer von uns unzureichend geklärten Situation im eigenen Strafraum. Das Tor beflügelte unsere Gastgeber, die nun richtig Gas gaben, so dass wir bis zum Halbzeitpfiff doch einige Mühen hatten, das Spiel wieder unter Kontrolle zu bringen.

In der Halbzeitpause analysierten wir den bisherigen Spielverlauf. Wir machten uns das Spiel selber schwer. Chancen waren genug vorhanden, nur blieben wir im Abschluss zu harmlos. Das musste sich in der 2. Halbzeit dringend ändern. Vom Zusammenspiel und vom Einsatz sah es aber nicht schlecht aus.

Es dauerte dann aber doch ganze 10 Minuten bis uns schließlich in der 36. Minute Maurice im Zusammenspiel mit Ferdi zum 3:1 schießen konnte. Jetzt stimmten auch die Pässe wieder und wir konnten unser Spiel aufbauen. In der 39. Minute war Robi über die rechte Seite zum 4:1 erfolgreich. Jetzt konnten wir auch unser Mannschaftsziel umsetzen. Oski wechselte aus Anlass seines gestrigen 10. Geburtstages aus der Abwehr in den Sturm. Es dauerte ganze 2 Minuten bis er nach Vorlage aus dem Mittelfeld ein wunderschönes Tor für uns erzielen konnte. Den Abschlusstreffer zum 6:1-Endspielstand erzielte noch einmal Tristan über die linke Seite.

Fazit:

Die 1. Halbzeit war nach einem starken Spielbeginn von kleineren Schönheitsfehlern gespickt. In der 2. Halbzeit fand die Mannschaft besser ins Spiel und überzeugte mit einer guter Kondition und einem tollen Zusammenspiel. Torchancen wurden gut herausgespielt und Kontermöglichkeiten viel besser von unserer Abwehr unter Kontrolle gebracht. Insofern sahen wir ein spannendes und faires Spiel.

Für Wandlitz haben heute eine erfolgreiche Teamleistung abgeliefert: Clemens (TW), Oski (1), Theo, Tristan (3), Maurice (1), Richie, Janni, Thomas, Jannick, Ferdi, Tobi und Robi (1).

1. Arbeitseinsatz im Jahr 2015 in der Eintracht-Arena ist vollbracht

IMG_1528 IMG_1530 IMG_8042 IMG_8047 IMG_8055 IMG_8057 IMG_8071 IMG_8100 IMG_8101Der erste große Arbeitseinsatz in diesem Jahr liegt hinter uns. Den Anfang machte bereits am Freitag (20.03.) unsere 1. Männermannschaft. Heute legte die 2. Männermannschaft nach. Die Frauenmannschaft und unsere C-Juniorinnen “entstaubten” das Vereinsheim. Zahlreiche Eltern und Spieler der E2-, E1- und D1-Junioren waren rund um die Platzanlage voll beschäftigt. Hecken wurden geschnitten, Bauschutt entsorgt, Fahrradständer und Fahnenmasten gestrichen, der Eingangsbereich zur Arena verschönert, der Fußboden im Umkleidecontainer 4 erneuert, Laub von den Hängen geharkt und entsorgt, Papierkörbe neu angebracht, der Flur im Vereinsheim neu gestrichen und vieles mehr. Über 50 Mitglieder des Vereins waren an dem 1. Arbeitseinsatz beteiligt. Der Vorstand bedankt sich bei allen Mitgliedern, den zahlreichen Eltern und Spielern für die großartige Unterstützung.

E1-Junioren halten Anschluss an die Tabellenspitze

Heute (22.03.) empfingen wir bei herrlichem Sonnenschein die Jungs von Lok Eberswalde zum Punktspiel auf unserem heimischen Rasenplatz. Obwohl wir von Beginn an mehr in der Hälfte unserer Gäste waren, dauerte das anfängliche Beschnuppern doch recht lange. Erst in der 9. Minute konnte Maurice einen überraschenden Fernschuss absetzen und uns in Führung bringen. Keine 2 Minuten später konnte sich Janni durchsetzen und zum 2:0 erhöhen. Die jungen Eberswalder Spieler hielten aber gut dagegen und zeigten immer wieder, dass sie bereit waren zu kontern. Doch dank Theo, Oski und Clemens im Tor konnten wir alle Angriffe gut klären.

In der Halbzeitpause analysierten wir das Spiel. Wir sprachen die schlechte Chancenverwertung an und forderten weiterhin eine konsequente Arbeit zum Ball. Wir nahmen einige Veränderungen in der Aufstellung vor. Robi ersetzte Janni im Sturm, Thomas und Tobi übernahmen die Verteidigung. Jannick übernahm das zentrale Mittelfeld.

Die ersten Minuten der 2. Halbzeit spielten wir auch konzentriert und so konnte Robi zum 3:0 erhöhen. Doch dann wurde das Spiel auf unserer Seite unruhig. Die Positionen wurden nicht richtig gehalten und wir standen auch nicht mehr so gut am Mann. Es waren vielleicht die besten Minuten unserer Gäste. Sie spielten druckvoller und es entstanden zwangsläufig Fehlpässe bei uns. Und plötzlich stand es nur noch 3:1. Die folgenden Minuten ähnelten einem richtigen Schlagabtausch. Zuerst konnte sich Jannick gut mit dem Ball durchsetzen und ein schönes Tor zum 4:1 erzielen. Abermals schafften es die Eberswalder durch einen Abwehrfehler zum 4:2 aufzuholen. Wir mussten dadurch einige Wechsel vornehmen, um wieder etwas Ruhe in das Spiel zu bringen. Wir schafften es jetzt, das Spiel vernünftig aufzubauen und uns Chancen besser herauszuspielen. Zuerst konnte Ferdi zum 5:2 erhöhen. Der Spielstand ermöglichte uns, dass Theo aus der Abwehr in den Sturm wechselte, denn die Mannschaft hatte sich vorgenommen, dass Theo endlich sein erstes Saisontor erzielen sollte. Und die Chance ließ er sich auch nicht nehmen. Er erzielte das 6:2 nach Vorlage von Ferdi. Das 7:2 dann noch einmal Maurice. Für die Eberswalder war es in diesem Minuten schwer mitzuhalten. Aber Aufgegeben kam für unsere Gäste nicht in Frage. Es wurde um jeden Ball gekämpft. Das 8:2 dann noch einmal durch Theo und schließlich krönte Maurice einen guten Tag mit dem 9:2 Endspielstand.

Fazit:

Mit kleineren Problemen zu Beginn der 2. Halbzeit konnten wir auch heute wieder auf eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung zurückschauen. Wir bekamen tolle Laufleistungen, gute Zusammenspiele und schöne Tore geboten. Gratulation an Theo zu seinen ersten beiden Saisontoren. Nicht vergessen wollen wir, dass Tristan bei der E2 unterstützte und dort ein Tor erzielte.

Für Wandlitz spielten heute erfolgreich: Clemens (TW), Theo (2), Oski, Ferdi (1), Maurice (3), Richie, Janni (1), Thomas, Tobi, Robi (1) und Jannick (1).

E1-Junioren erleiden knappe Niederlage im Pokalspiel am 17.03.2015 gegen TuS Sachsenhausen

Heute (17.03.2015) ging es bei frühlingshaften Temperaturen nach Sachsenhausen zum Pokalspiel. Vor 3 Wochen standen sich beide Mannschaften schon einmal im Testspiel gegenüber. Damals überzeugten die Sachsenhausener mit einem deutlichen 5:1. Wie würde es wohl heute ausgehen?

Das Spiel wurde um 17:00 Uhr auf einem Nebenplatz des ELGORA-Stadions angepfiffen. Die Platzanlage hatte noch sehr unter den Nachwirkungen des Winters zu leiden. Kaum Rasen und ziemlich holprig. Nach einer Minute stand es bereits 1:0 für unsere Gastgeber. Gleich den ersten Angriff hatten wir schlichtweg verschlafen. Danach konnten wir das Spiel stabilisieren. Sachsenhausen immer im Vorwärtsgang, was uns aber auch die Möglichkeit zum Kontern gab. In der 9. Minute konnte sich schließlich Ferdi nach einem Zuspiel von Maurice mit dem Ball am Fuß von seinem Gegenspieler lösen und den Ball wunderschön versenken. Auf einmal war das Spiel wieder offen. Doch dann sorgte eine fragwürdige Schiedsrichterentscheidung für mächtig Unruhe am Spielfeldrand. Unser Clemens hatte einen Abstoß über die Mittellinie gesetzt, was zu einem indirekten Freistoß führte. Der ausführende Sachsenhausener Spieler schoss den Ball allerdings direkt ins Wandlitzer Tor. Was für uns und viele der Beteiligten am Spielfeldrand klar schien, sah der Unparteiische anders. Er gab das Tor, weil er wahrgenommen haben will, dass Clemens doch noch den Ball berührt habe. Die Entscheidung sollte uns noch bis zum Spielabpfiff beschäftigen. In der 22. Minute konnten die Sachsenhausener dann ihre Führung zum 3:1 ausbauen.

Die Halbzeitpause nutzten wir für eine kurze Spielanalyse. Natürlich beschäftigte die Jungs und uns die offensichtliche Fehlentscheidung. Trotzdem fanden wir schnell zur gewohnten Ordnung zurück. Wir fanden, dass die Jungs eine gute erste Halbzeit gespielt hatten. Sachsenhausen wirkte leicht spielbestimmend; aber wir hatten auch unsere Chancen. Wir ermahnten die Jungs noch einmal zu größter Wachsamkeit bei der Verteidigung. Insbesondere forderten wir eine konsequente Arbeit zum Ball.

In der 2. Halbzeit kamen Jannis, Robi und Tristan zum Einsatz. Die Jungs setzten unsere Vorgaben gut in die Praxis um. Sachsenhausen kam nicht mehr so gut zum Spielaufbau wie in der 1. Halbzeit. Wir standen viel dichter am Mann. Und dann zeigte die konsequente Arbeit zum Ball endlich Früchte. Jannis bekam in der 30. Minute die Möglichkeit zum Konter. Mit einem tollen Sprint und viel “Biss” versenkte er den Ball mit der Pieke und plötzlich stand es nur noch 3:2. Die letzten 20 Minuten blieben spannend, denn wir hatten mehrere gute Möglichkeiten, um auszugleichen. Letztlich konnten wir aber die sich bietenden Chancen nicht verwerten. So blieb es bis zum Abpfiff beim Spielstand von 3:2 für Sachsenhausen.

Fazit:

Mit TuS Sachsenhausen haben wir einen schweren Gegner zugelost bekommen, der im Ligaspielbetrieb bislang ungeschlagen ist. Wir wussten also, was auf uns zukommt. Trotzdem haben wir die Herausforderung angenommen und gut mitgehalten. Keine Spur von Zurückhaltung oder übermäßigen Respekt. Es war ein Spiel auf Augenhöhe und dadurch spannend bis zur letzten Sekunde. So sollen Pokalspiele auch sein! Am Ende war es eine knappe und unglückliche Niederlage für uns. Als Mannschaft haben wir uns aber bestens präsentiert und einen guten Ball gespielt. Als fairer Verlierer gratulieren wir TuS Sachsenhausen zum Einzug in das Viertelfinale des diesjährigen Pokals.

Für Wandlitz haben heute tapfer gekämpft: Clemens (TW), Theo, Oski, Ferdi (1), Maurice, Richie, Janni, Robi, Jannis (1) und Tristan.

E1-Junioren punkten am 15.03.2015 gegen Grün-Weiß Ahrensfelde

Nach dem gestrigen erfolgreichen EWE-Cup waren wir heute morgen im Punktspiel zu Gast bei Grün-Weiß Ahrensfelde. Obwohl es Mitte März ist, wehte ein eisiger Wind über den Ahrensfelder Kunstrasen. Pünktlich um 10:30 Uhr wurde das Spiel vom Unparteiischen eröffnet. Zwei Torwartfehler auf Seiten der Gastgeber führten dazu, dass wir nach 3 Minuten bereits mit 2 Toren in Führung lagen. In beiden Fällen hatte Maurice gut aufgepasst und blitzartig reagiert. Doch so schnell wir auch in Führung gingen, so schnell wurde es auch wieder gefährlich. Nur 2 Minuten später erzielten die Ahrensfelder den Anschlusstreffer, nachdem wir den Ball in unserer Hälfte nicht unter Kontrolle bekamen. Und schon war das Spiel wieder offen. Es dauerte dann einige Minuten, bis wir wieder ein geordnetes Spiel aufbauen konnten. In der 9. Minute konnte sich Ferdi nach Vorlage von Janni über die linke Seite durchsetzen und zum 3:1 erhöhen. In der 19. Minute war es erneut Ferdi, der zum 4:1 erhöhen konnte. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeitpause.

Die Analyse fiel kurz aus. Die Mannschaft arbeitete gut zusammen. Theo und Oskar in der Verteidigung hatten nahezu alle Situationen im Griff und sorgten für einen vernünftigen Spielaufbau. Laufarbeit und Einsatzfreude stimmten bei allen Spielern.

Der Spielstand erlaubte uns in der 2. Halbzeit einige Umstellungen. David im Sturm. Robert im rechten Mittelfeld, Tristan links sowie Jannick und später Tobi im zentralen Mittelfeld. Ahrensfelde in der 2. Halbzeit mit mehr Druck, wodurch es immer wieder brenzlige Situationen vor unserem Tor gab, in die zeitweise auch Clemens eingreifen musste. In der 39. Minute erzielte Ahrensfelde den Anschlusstreffer. Die Entscheidung fiel aber keine 2 Minuten später mit einem schönen Tor von Tristan über die linke Seite zum Endspielstand von 5:2. Die restlichen Minuten gab es vereinzelt immer wieder mal Chancen für beide Mannschaften; aber es blieb beim bekannten Spielstand.

Fazit:

Ahrensfelde hat sich erwartungsgemäß als ernstzunehmender Gegner erwiesen und nichts verschenkt. So sahen wir ein spannendes Spiel von der ersten bis zur letzten Minute. Auffällig bei beiden Mannschaften die enorme Laufbereitschaft und der Siegeswille. Wandlitz am Ende mit der besseren Chancenverwertung, so dass der Sieg auch wirklich verdient wurde. Trotzdem haben wir großen Respekt vor der gezeigten Leistung der Ahrensfelder, die mit lediglich einem Auswechselspieler das Spiel bestritten.

Für Wandlitz haben heute erfolgreich gekämpft: Clemens (TW), Oski, Tobi, Theo, Ferdi (2), Maurice (2), Richard, Janni, Robi, David, Tristan (1) und Jannick.

E2-Junioren mit 9 Punkten aus 3 Spielen

Im heutigen Rückspiel (15.03.2015) gegen die SV Lichterfelde konnten unsere E2-Junioren erneut 3 Punkte wichtige nach Wandlitz holen. Damit lieferten die Jungs um das Trainerteam Matze Liese und Marcus Milz erneut den Beweis, welche  großartige sportliche Entwicklung die Mannschaft in den letzten Monaten genommen hat. Mit Toren von Jannis (2x), Leonhard (1x) und Alexander (1x) fuhr die Mannschaft einen ungefährdeten Sieg gegen die SV Lichterfelde ein.

E1-Junioren können letztes Vorrundenspiel im EWE-Cup am 14.03.2015 für sich entscheiden

Im heutigen EWE-Cup-Spiel gegen den Kerkower SC konnten unsere Jungs einen ungefährdeten 11:1 Sieg erzielen. Obwohl wir mit einem gemischten Kader aus E1- und E2-Spielern aufliefen, haben sich die Jungs gut auf dem Platz gefunden und hervorragend miteinander gespielt. So konnten wir bis zur Halbzeitpause mit Toren von David (3x), Robi (1x), Tobi Horn (1x), Clemens (1x) und Lennart (1x) unsere sichere Führung ausbauen. Unsere Gäste hielten so gut es ging dagegen. So richtig gefährlich wurde es aber selten vor dem Wandlitzer Tor. In der Halbzeitpause gab es für uns daher auch nichts zu korrigieren. Die Jungs zeigten guten Einsatz und schöne Spielzüge. So durfte es gerne weitergehen.

Und das tat es dann auch. Das 8:0 erzielte wiederum Robert über die rechte Seite. Anschließend erhöhte David zum 9:0. Dann wurde es doch einmal richtig gefährlich für unsere Eintracht. Unsere Abwehr hatte den Abstoß des Kerkower Torwartes unterschätzt, so dass der Ball dem kleinen flinken Stürmer direkt in den Laufweg rollte. Clemens gab zwar alles; aber der Stürmer erwies sich als sehr flink mit dem Ball am Fuß. Da blieb nur noch die “Notbremse” übrig. Dafür bekamen unsere Gäste einen 9-Meter zugesprochen, den sie auch sicher verwandelten. Die letzten beiden Tore erzielte Janni, der in den letzten 5 Minuten den bis dahin im linken Mittelfeld eingesetzten Lennart ersetzte.

Fazit:

Mit dem heutigen Sieg haben wir alle Vorrundenspiele im EWE-Cup für uns entscheiden können und damit das Ticket für die Finalteilnahme im Juni auf der Insel Rügen gelöst. Obwohl wir heute mit Unterstützung von Lennart, Tobi Horn und Leonhard aus der E2 spielten, sahen wir eine gut funktionierende und kämpferische Wandlitzer Mannschaft. Es gab viele schöne Tore, von denen die Hälfte auch sauber herausgespielt war. Unsere Gäste haben trotz des eindeutigen Ergebnisses nicht aufgegeben. Ein dickes Lob an alle Kinder und an die Eltern am Spielfeldrand.

Für Wandlitz lieferten heute ein tolles Spiel ab: Jannick (TW), Tobi, Thomas, Lennart (1), Clemens (1), Robi (2), David (4), Tobi Horn (1), Leonard und Janni (2).

Trainersitzung am 18.03.2015 ab 19:30 Uhr im Vereinsheim

Die nächste Nachwuchsleitersitzung findet am

Mittwoch; d. 18.03.2015 um 19:30 Uhr 

im Vereinsheim statt.

Wir haben folgenden Tagesordnung:

1. Start in die Rückrunde (Ergebnisse, Hinweis auf Sichtungstraining, Informationen zur Rückrundeneröffnung Bernau)

2. Mannschaftsplanung Kleinfeld Saison 2015/16 + Trainerfrage

3. Mannschaftsplanung Spielgemeinschaft/Großfeld Saison 2015/15 + Trainerfrage

4. Abfrage Trainingsmaterial (Nachbestellungen, Übergabe/Bedarf von Trikotsätzen usw.)

5. Planung Arbeitseinsatz 22.03.

6. Planung “Tanz in den Mai” und “Maifest”

7. Planung Mittsommerfest

8. Informationen aus dem Vorstand (Einführung SEPA, Finanzlage, Bauvorhaben)

9. Sonstiges

Weitere Themenvorschläge sind natürlich willkommen. Wer Aufwendungen abrechnen will, bringe bitte die entsprechenden Nachweise mit.

Mit sportlichen Grüßen

René Allonge, Nachwuchsleiter 1. FV Eintracht Wandlitz

E2-Junioren können 2. Rückrundenspiel für sich entscheiden

IMG_8019Am 08.03.2015 trafen die E2-Junioren im 2. Spiel der Rückrunde auf die Jungs der Spielgemeinschaft Kruge-Beiersdorf. Das Hinspiel in Kruge am 31.08.2014 hatten unsere Jungs noch deutlich mit 10:0 verloren. Gestern sah es dagegen ganz anders aus. Bereits in der 1. Halbzeit konnten unsere Wandlitzer Jungs souverän mit 4:0 in die Pause gehen. In der 2. Halbzeit schlichen sich dann einige Fehler ein, so dass es noch einmal eng wurde, denn auch unsere Gäste hatten ja ein Ziel vor den Augen. Am Ende ging die Partie aber glücklich mit 5:4 für die Eintracht aus und so konnten wir mit dem Spiel vom letzten Wochenende gegen die SG Klosterfelde/Zerpenschleuse bereits 6 Punkte in der Meisterschaft sichern. Ein tolles sportliches Ergebnis. Glückwunsch an die Mannschaft und das Trainerteam und natürlich auch ein Dankeschön an die vielen unterstützenden Eltern und Geschwister am Spielfeldrand.