Archiv für den Monat: Mai 2015

E1-Junioren unterliegen Oranienburger FC Eintracht im Spiel um Platz 3

Als Vizemeister der Kreisliga Ost durften wir heute nach Finowfurt fahren, um gegen den Vizemeister der Kreisliga West (Oranienburger FC Eintracht) um Platz 3 in der Gesamtwertung zu kämpfen. Um es vorwegzunehmen; es war ein spannendes Spiel, von der ersten bis zur letzten Sekunde. So wie es sich für ein Entscheidungsspiel gehört. Beide Teams von Beginn an mit konsequenter Arbeit zum Ball. Obwohl mit Maurice und Richard zwei wichtige Spieler im Mittelfeld fehlten, konnten wir trotzdem mit einem guten Spielaufbau überzeugen. Gleich nach 3 Minuten bot sich für Jannis die erste Möglichkeit zum Torabschluss; doch der Ball wollte nicht über die Linie gehen. Und von diesen Situationen gab es in der ersten Halbzeit noch zahlreiche weitere Szenen. Insgesamt 8 richtige Torchancen wurden weitestgehend schön herausgespielt; blieben aber ungenutzt. Die Oranienburger im Gegenzug auch immer bemüht, das Spiel in unsere Hälfte zu verlagern. Doch Theo und Oski in der Verteidigung und Clemens im Tor bereinigten alle Situationen souverän. Überhaupt bot das Spiel viele sehenswerte Zweikämpfe, enorme Laufleistungen und auch den einen oder anderen technischen Hingucker.

Nach 25 Minuten stand es immer noch 0:0 und damit ging es in die Halbzeitpause. 25 Minuten Fullpower gehen natürlich nicht spurlos an den Jungs vorbei. Die Signale aus der Mannschaft waren aber eindeutig. Wir kämpfen bis zur letzten Sekunde und verschenken nichts. Mit kleineren Veränderungen im Mittelfeld gingen wir in die 2. Halbzeit.

Die ersten Sekunden der 2. Halbzeit zeigten uns gleich, dass wir nicht an die Leistung aus der 1. Halbzeit anschließen konnten. Oranienburg setzte uns mehr und mehr unter Druck, wodurch logischerweise Fehlpässe und Torchancen für den Gegner entstanden. Wir konnten dennoch lange Zeit die Spannung aufrechterhalten und auch Akzente setzen; aber die Oranienburger diktierten das Spiel. Nachdem es uns gelungen war, mehrere brenzlige Situationen zu bereinigen, war es letztlich eine kleine Unaufmerksamkeit, die einem ballführenden Oranienburger Spieler in der 42. Minute die Möglichkeit zum Führungstreffer gab. Es waren Bruchteile einer Sekunde, die wir zu weit vom Gegner standen und die haben den Unterschied ausgemacht. Spielentscheidend war dann das 2:0 in der 47. Minute. Die Jungs kämpften trotzdem weiter bis zum Abpfiff. Das verdiente Tor blieb uns heute leider versagt.

Fazit:

Das heutige Spiel hatte alles, was zu einem guten Fußballspiel in dieser Altersklasse dazugehört. Leidenschaft, Spielwitz, Biss und hohe Einsatzbereitschaft. Das sind die Zutaten für ein gutes Entscheidungsspiel. Trotz aller Brisanz sahen wir ein absolut faires Spiel mit wenigen Fouls. Wir konnten heute lange Zeit gut mit den Oranienburgern mithalten und waren sicherlich nicht chancenlos. Am Ende mussten wir uns knapp mit 2:0 geschlagen geben. Ein 2:0 lässt sich besser verdauen, als ein knappes 1:0. Insofern alles in Ordnung. Wir sind absolut stolz auf die Entwicklung der Mannschaft. Am Ende von 24 Mannschaften der gesamten Kreisliga den 4. Platz zu erreichen ist kein Grund, um traurig zu sein.

Für Wandlitz haben heute tapfer gekämpft: Clemens (TW), Oski, Theo, Ferdi, Janni, Robi, Jannis, David, Jannick, Thomas und Tristan.

Leistungssichtung für den 2002er-Jahrgang am 03.06.2015 um 17:00 Uhr Rasenplatz Wandlitz

Für unseren 2002er-Jahrgang (D1-Junioren) gibt es in der kommenden Saison (ab August 2015) zwei Besonderheiten. Erstmals werden die Jungs als zukünftige C-Junioren auf Großfeld und in der bewährten Spielgemeinschaft mit unseren Nachbarorten Basdorf und Klosterfelde spielen. Hierzu findet am Mittwoch; d. 03.06.2015 ab 17:00 Uhr auf dem Wandlitzer Rasenplatz ein Testtraining statt. Unter der Leitung von C-Junioren-Cheftrainer Adi Kobold werden die Jungs einige Übungen und Testspiele absolvieren, um ihre fußballerischen Fähigkeiten besser einschätzen zu können. Anhand der Ergebnisse wird entschieden, in welchen Mannschaften die Jungs nächste Saison spielen.

E1-Junioren erreichen 2. Platz in der Gesamtwertung

In einem wirklich spannenden Spiel konnten sich unsere Jungs am letzten Dienstag erfolgreich mit 3:2 gegen den FSV Joachimsthal durchsetzen. In der Spielanalyse mussten wir feststellen, dass Joachimsthal in der ersten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft war. Sie spielten druckvoller und besser zusammen und bereiteten uns somit einige Schwierigkeiten. In der 18. und 20. Minute erzielten unsere Gäste dann auch nicht ganz unverdient ihre ersten beiden Tore. Unsere Jungs ließen aber nicht die Köpfe hängen, sondern gaben weiterhin ihr Bestes. So konnte uns Ferdi durch seinen Anschlusstreffer in der 23. Minute weiterhin im Spiel halten, was ganz wichtig vor der Halbzeitpause war. In der Pause konnten wir in Ruhe die Situation besprechen, die zu diesem engen Spielstand führte, so dass wir in der 2. Halbzeit eine ganz andere Wandlitzer Mannschaft sehen sollten. Von der ersten Sekunde an wurde konsequent zum Ball gearbeitet und die richtigen Pässe gesetzt. Bereits in der 28. Minute wurde Jannis super angespielt und konnte schließlich den Ausgleich erzielen. Keine 3 Minuten später war es erneut Jannis, der uns in Führung brachte. Es gelang uns, diesen Spielstand bis zum erlösenden Schlusspfiff zu halten und keinen weiteren Gegentreffer zu kassieren.

Fazit:

Mit unserem Sieg am letzten Dienstag schafften unsere Jungs es erneut, die Saison als zweitbestes Team der Staffel Ost in der Kreisliga Oberhavel-Barnim abzuschließen. Damit liegt eine anstrengende, lehrreiche und vor allem erfolgreiche Saison hinter uns. Von den 22 Pflichtspielen haben wir 18 Spiele für uns entscheiden können. Hinzu kamen noch die Pokalspiele und die Vorrundenspiele des EWE-Cups, den wir als Gruppensieger abschlossen und somit ins Finale auf der Insel Rügen eingezogen sind. Wichtiger als die reinen Spielergebnisse ist aber der Umstand, dass die Mannschaft weiter zusammengewachsen ist und sich entwickelt hat. Viele Siege entstanden, weil die Moral stimmte und weil die Jungs bereit waren, über sich hinaus zu wachsen.

Der 1. FV Eintracht Wandlitz gratuliert dem Staffelsieger Rot-Weiß Werneuchen zum diesjährigen Saisonsieg.

 

E1-Junioren erfolgreich gegen Preußen Eberswalde

Im heutigen Punktspiel konnten sich unsere Jungs erfolgreich mit 3:2 gegen Preußen Eberswalde durchsetzen. Wir waren die erkennbar willensstärkere Mannschaft und haben absolut verdient gewonnen. Daran änderten auch die schlechten Rahmenbedingungen und auffällig nachteiligen Entscheidungen des Schiedsrichters nichts. Wir erzielten alle Tore durch gutes Zusammenspiel und konsequente Arbeit gegen den Ball. Auch das Umschaltspiel von der Verteidigung in den Angriff klappte überwiegend sehr gut. Dadurch erhielten wir letztlich die Kontermöglichkeiten, die das Spiel entschieden. Die Jungs waren bereit, Grenzen zu überschreiten und genau diese Voraussetzung war heute erforderlich. Mit unserem heutigen Arbeitssieg stehen wir auf Platz 2 der Tabelle. Ob wir dort stehenbleiben, wird der letzte Spieltag in dieser Saison (Heimspiel gegen Joachimsthal) am nächsten Dienstag entscheiden.

Für Wandlitz haben heute fest zusammengehalten: Clemens (TW), Oski, Theo, Ferdi (1), Janni, Richard, Jannis (2), Robi, Tobi, Jannick, Tristan, Maurice und David.

Erfolgreiches Fußballwochenende für beide Männermannschaften

Mit ihren jeweiligen Siegen konnten an diesem Wochenende sowohl unsere erste als auch unsere zweite Männermannschaft vorzeitige Saisonziele erreichen. Unsere Zweite konnte sich im Punktspiel gegen die SG Zühlsdorf mit einem 3:1 erfolgreich mit Toren von Rico Waznack und Florian Liebich durchsetzen und damit vorzeitig den Klassenerhalt in der Kreisliga sichern. Mit einem 7:0-Erfolg gegen den 1. FC Finowfurt konnte unsere 1. Männermannschaft bereits 4 Spieltage vor Saisonende den Aufstieg in die Landesklasse perfekt machen. Damit ist das Team um Cheftrainer Jens Krohn ein Jahr nach dem organisatorisch bedingten Abstieg in die Kreisoberliga wieder zurück in der Landesklasse. Der Vorstand gratuliert beiden Männermannschaften, den Trainern, den zahlreichen Unterstützern und eisernen Fans aus der Nordkurve zu dieser erfolgreichen Saison.

E1-Junioren mit überzeugender Leistung gegen den BSV Blumberg

Mit einer absolut souveränen und abgeklärten Mannschaftsleistung haben wir gestern (09.05.) überzeugend gegen den BSV Blumberg mit 17:0 gewonnen. Vielen Toren waren gute Zusammenspiele der Jungs vorausgegangen. Mit Ausnahme von Jannick in unserem Tor schaffte es jeder Feldspieler mindestens einmal erfolgreich abzuschließen. Im Gegenzug erhielten wir keinen Gegentreffer. Die Jungs bekamen die Möglichkeit, sich länger auf verschiedenen Positionen auszuprobieren. Hierbei setzten sie die Vorgaben 1:1 erfolgreich um. Auch wenn aus Wandlitzer Sicht alles stimmte, dürfen wir nicht übersehen, dass die Blumberger mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft angereist sind und sich trotz dieser schlechten Vorzeichen dem Vergleich gestellt haben.

Für Wandlitz haben gestern ein erfolgreiches Spiel abgeliefert: Jannick (TW), David (2), Tobi (1), Tristan (1), Janni (3), Ferdi (3), Robi (1), Maurice (3), Oski (2), und Richard (1).

E1-Junioren erfolgreich gegen den Drittplatzierten Rot-Weiß Schönow

In unserem heutigen Punktspiel (05.05.) gegen Rot-Weiß Schönow haben die Jungs eine richtige Sensation hinbekommen. Das wir am Ende so deutlich mit 8:2 als Sieger vom Platz gehen durften, hätte keiner zu träumen gewagt.

Bei schweißtreibenden Temperaturen wurde von der 1. Minute an konsequent gegen den Ball gearbeitet. Da blieb nicht viel Zeit zum gegenseitigen “Beschnuppern”. Den Führungstreffer für uns konnte Ferdi in der 6. Minute setzen. Nach einem Zuspiel von Janni und Spielverlagerung auf die rechte Seite erhöhte Ferdi mit einem kross geschossenen Ball zum 2:0. Schönow gab aber nicht auf und hielt die Spannung weiter aufrecht, so dass wir zu einigen Veränderungen in unserer Offensive gezwungen waren. So konnten wir das Spiel besser kontrollieren und die entscheidenden Pässe setzen. Die Tore Nr. 3 und 4 gingen auf das Konto von Jannis, der sich im entscheidenden Moment gut lösen und das Leder sicher versenken konnte. Tor Nr. 5 hatte dann wieder Seltenheitswert, weil es der Verteidigung naturgemäß weniger gegeben ist, Tore zu schießen. Hier war es Theo, der einen direkten Freistoß aus knapp 30 Metern verwandelte. Und Tor Nr. 6 hatte auch etwas Besonderes, denn unser letztes Kopfballtor aus einer Standartsituation lag auch schon eine Weile zurück. Heute war es Janni, der nach einer Traumecke von Ferdi das Leder zielgerichtet einköpfen konnte.

Die Halbzeitpause beschränkte sich heute aufgrund der guten gezeigten Leistungen lediglich auf die Ermahnung, die 2. Halbzeit nicht zu locker zu nehmen und weiterhin konzentriert zu arbeiten. Vom Spielerischen hatten die Jungs alles richtig gemacht.

Die Tore Nr. 7 und 8 gingen noch einmal auf das Konto von Jannis. Es waren wunderschöne Kontertore nach ebenso schönen Vorlagen. Mit den Einwechslungen kam wieder die übliche Unruhe ins Spiel. Das ist aber ganz natürlich und konnte angesichts des Spielstandes auch riskiert werden. Die Jungs brauchen dann immer etwas Zeit, um sich zurechtzufinden. Diese Minuten nutzten die Schönower und erhöhten deutlich den Druck auf unser Tor. Mehrere knifflige Situationen konnte Clemens im Tor mit Bravour klären. An der Gesamtleistung unserer Mannschaft am heutigen Tage änderten dann auch die 2 Anschlusstreffer der Rot-Weißen nichts mehr. Um 18:30 Uhr pfiff Schiri Zimmermann das Spiel beim Stand von 8:2 für die Eintracht ab.

Fazit:

Es muss auch mal Tage geben, wo einfach alles stimmt. Heute war so ein Tag. Trotz langer Schule war die Mannschaft gut gelaunt und spielwillig. Das war auf dem Platz gleich zu merken. Die Moral, Einsatzbereitschaft und der absolute Siegeswille waren nicht zu übersehen. So bekamen wir viele schöne Spielzüge, tolle Tore und ein gutes Zusammenspiel zwischen Defensive und Offensive geboten. Auf dieses Spiel können wir zurecht stolz sein.

Für Wandlitz haben heute eine Spitzenleistung abgeliefert: Clemens (TW), Oski, Theo (1), Ferdi (2), Janni (1), Robi, Jannis (4), Richie, Tobi, Thomas, Tristan, David und David.

Ereignisreiche Woche für Eintracht Wandlitz

IMG_8447 IMG_8498 IMG_8500 IMG_8504 IMG_8512 IMG_8430 IMG_8394 IMG_8381 IMG_8361 IMG_8356 IMG_8345 IMG_8351 IMG_8339Nachdem bereits am Dienstag Ex-Fußballprofi Ivan Klasnic zu Gast in der Eintracht-Arena war; liefen ab Mittwoch die Vorbereitungen für den “Tanz in den Mai” und das traditionelle “Maifest”. Viele Helfer packten zu, um das große Festzelt aufzubauen. So konnten am Donnerstag die knapp 600 gutgelaunten Gäste fröhlich in den Mai tanzen. Davon konnte sie auch der nächtliche Dauerregen nicht abhalten. Doch es blieb nicht viel Zeit zum Ausruhen.

Bereits in den frühen Morgenstunden des 1. Mai begannen Eltern aus dem Wandlitzer Fußballnachwuchs und zahlreiche Helfer mit den Aufräumarbeiten und Vorbereitungen für das traditionelle Maifest. Mit lautstarken Schüssen eröffneten die  Wandlitzer Schützengesellschaft und Frau Bürgermeisterin Dr. Radant das Fest. Am Morgen gab es spannende Fußballspiele der F2- Junioren gegen den FSV Basdorf und der E2-Junioren gegen Grün-Weiß Ahrensfelde. Später spielten dann die Traditionsmannschaften von Basdorf und Wandlitz miteinander. Und dann der große Moment für unsere jüngsten Spielerinnen und Spieler aus der G-Jugend. Sie liefen im Spiel unserer 1. Männermannschaft gegen die Einheit Zepernick als Stadionkinder ein. Im Spiel um die Meisterschaft konnte sich das Team um Cheftrainer Jens Krohn drei weitere wichtige Punkte auf dem Weg zum Titel erkämpfen. Herzlichen Glückwunsch! An gutem Essen und Trinken mangelte es ohnehin nicht, dank der zahlreichen Unterstützer; allen voran der AWO, dem Team der “Dampflok Wandlitz”, der Eberswalder Wurstwaren GmbH  und unserem Nachwuchs, der einen Rekordumsatz beim Betreiben des Grills zu verzeichnen hatte. Der Vorstand des 1. FV Eintracht Wandlitz bedankt sich bei allen Eltern, Kindern, Sponsoren, Helfern, Trainern, Ehrenamtlichen und der Gemeinde Wandlitz für die großartige Unterstützung beider Veranstaltungen. Die Einnahmen kommen unserem Verein zugute.