Erfolgreicher Spieltag für die Eintracht

Nachdem die Ü45 der SG Wandlitz/Klosterfelde am Vorabend vorgelegt und die Gäste aus Burgwall auf dem feinen, Brandenburgliga tauglichen Rasen in Klosterfelde mit 4:2 besiegt hatte, fanden heute die Heimspiele beider Männermannschaften auf unserem noch in der Erholungsphase befindlichen Rasen der Eintracht Arena statt.

Zunächst das heiß ersehnte Derby zwischen dem FSV Basdorf und Eintracht Wandlitz II:
Bei stürmischem, aber sonnigen Wetter, brachte Max Heyne nach Vorarbeit von Marco Gläser die Eintracht in der 36. Spielminute in Führung. Die Partie war auch nach der Halbzeitpause von vielen Chancen für beide Kreisligisten geprägt. Kurz vor dem Abpfiff erhöhte der Basdorfer Dan Steinhagen unglücklich zum 2:0. Da die Basdorfer die Partie bereits aufgegeben hatten, gelang es schließlich Phillipp Ertelt in der Nachspielzeit noch den Torhüter der Gäste auszutricksen und zum 3:0 zu erhöhen. Insgesamt verlief die Partie sehr fair, doch Wandlitz II hatte heute ein Fünkchen mehr Glück. Herzlichen Glückwunsch!

Die zweite Partie der Tages in der Eintracht Arena fand in der Landesklasse Nord statt: Die erste Männermannschaft der Eintracht empfing die Mannschaft der SV Altlüdersdorf II.

erste_männer-0

Die Partie war kaum von Schiedsrichter Bernd Marggraf angepfiffen, da wurden die Gäste geschockt: Roman Schmidt nutzte gleich seine erste Chance und ließ es sich nicht nehmen, den Führungstreffer zu erzielen. Sowohl die Nordkurve, als auch die Fans auf der Südseite und die Zuschauer im Glaskasten, aber nicht zuletzt auch die Aktiven jubelten über das Tor unseres Nachwuchstalents. Leider ließen die Wandlitzer nach 10 Minuten spürbar nach, so dass die Gäste, die aus dem hohen Norden des Nachbarkreises angereist waren, des Öfteren zum Zuge kamen. Doch das Wandlitzer Abwehrbollwerk stand! Nur die Schiedsrichter mussten gleich mehrfach eingreifen. Während die Wandlitzer lediglich eine gelbe Karte bekamen, zeigte der Unparteiische gleich fünf Mal gelb in Richtung der Gäste. Die Partie blieb weiterhin spannend und beide Teams hatten diverse Chancen. Kurz vor Schluß standen gleich drei Spieler der Hausherren vor dem Tor der Gäste, doch der kräftige Gästekeeper ließ den Ball nicht passieren. Das Publikum tobte. erste_männer

90 Minuten nach seinem ersten Treffer entspannte Roman Schmitt dann die Atmosphäre mit seinem zweiten Treffer, der dann auch den Endstand darstellte. Eine sehenswerte Partie, in der unsere Männer gezeigt haben, dass der Vertrauensvorschuss der Trainer gerechtfertigt war, sie bei den Maifeierlichkeiten ausgiebig feiern zu lassen.

Vielen Dank an alle Aktiven für die sehenswerte Partie.