Schlagwort-Archiv: C1

C1-Junioren müssen sich mit Viktoria Templin Punkte teilen

20181117 C1-Junioren Punktspiel gegen Viktoria Templin 2-2 (4) 20181117 C1-Junioren Punktspiel gegen Viktoria Templin 2-2 (9) 20181117 C1-Junioren Punktspiel gegen Viktoria Templin 2-2 (12) 20181117 C1-Junioren Punktspiel gegen Viktoria Templin 2-2 (20) 20181117 C1-Junioren Punktspiel gegen Viktoria Templin 2-2 (37) 20181117 C1-Junioren Punktspiel gegen Viktoria Templin 2-2 (38) 20181117 C1-Junioren Punktspiel gegen Viktoria Templin 2-2 (40) 20181117 C1-Junioren Punktspiel gegen Viktoria Templin 2-2 (45) 20181117 C1-Junioren Punktspiel gegen Viktoria Templin 2-2 (46) 20181117 C1-Junioren Punktspiel gegen Viktoria Templin 2-2 (51)Die C1-Junioren der SG Wandlitz/Basdorf/Klosterfelde waren heute zu Gast bei den Sportfreunden von Viktoria Templin in der Uckermark. Unsere Jungs erwischten einen guten Start in die Begegnung. Nach 10 Minuten führten wir mit Toren von Endrick und Janni mit 2:0. Danach versäumten wir es allerdings, den Druck auf den Gegner weiter aufrechtzuhalten. Die Folge waren unnötige Ballverluste und riskante Zweikämpfe. Kurz vor der Halbzeitpause passierte, was passieren musste. Wir mussten einen umstrittenen Strafstoß hinnehmen, den Jannick im Tor mit glänzender Parade abwehren konnte. Allerdings war im Nachschuss der Gegner schneller am Ball und erzielte somit den Anschlusstreffer. Hitzige Minute folgten und der Unparteiische sparte nicht mit gelben Karten. Nach der Halbzeitpause kamen wir nicht mehr gut ins Spiel zurück. Templin bestimmte jetzt das Spiel und wir bekamen nicht mehr richtig Zugriff auf den Ball. 2 Minuten vor dem Abpfiff erzielten unsere Gastgeber den sicher nicht unverdienten Ausgleich. Am Ende blieb es bei einem leistungsgerechten Unentschieden, das aus Wandlitzer Sicht mehr nachwirkte, weil wir eine sicher geglaubte Führung leichtfertig aus der Hand gaben. Aber so ist Fußball. Im Rückspiel können die Jungs es besser zeigen.

Abschlussfahrt C1

Die Saisonabschlußfahrt führte die C1 in diesem Jahr nach Dieskau, in die Nähe von Halle. Am Freitag Abend dankte die Mannschaft dem Trainerduo Adi und Mario für die geleistete Arbeit, die die Spielgemeinschaft ganz oben mitspielen ließ.

DSC_0317

Übergabe der Erinnerungspräsente

DSC_0323

Gruppenbild mit Trainern

Da ein Großteil der Mannschaft in die B Jugend wechselt, hatte sich das Organisationskomitee etwas ganz besonderes einfallen lassen. Neben zwei EM-Viertelfinalen und dem obligatorischen Freundschaftsspiel ging es am Samstag nach Leipzig zur Besichtigung des Völkerschlachtdenkmals. Doch die eigentliche Überraschung kam im Anschluss: Die Jungs und auch einige jung gebliebene Elternteile durften sich auf einem speziellen Gelände in Taucha im Lasertec spielen versuchen. Alle hatten dabei einen riesigen Spaß.

DSC_0333

Besichtigung des VölkerschlachtdenkmalsDSC_0344

Einweisung in die Technik …

DSC_0350Bekanntgabe erster Zwischenstände

DSC_0390

Auswertung der Ergebnisse

Alle Teilnehmer und auch die Zuschauer hatten jede Menge Spaß. Aufgrund des Viertelfinales Italien-Deutschland durften die Kinder auch ausnahmsweise etwas länger wach bleiben und mitfiebern. Das bereits allen gut bekannte Ergebnis trug zum ausgelassenen Feiern bei.

Am Sonntag ging es nach dem ausgiebigen Frühstück zurück in die Heimat.

Vielen Dank an die federführende Organisatorin Marion Paulsen. die aus einem kleinen Budget ein grandioses Wochenende gestaltete!

 

C1 beim ersten Hallenturnier 2016 ganz vorne

Nachdem am Donnerstag das erste Hallentraining im neuen Jahr absolviert war, ging es am Sonnabend in die Ofenstadt nach Velten. Alle Spiele wurden gewonnen, eins davon im Neunmeterschießen, so das die SG BaKloWa im Finale stand. Der Vorrundengegner aus Strausberg kämpfte deutlich stärker als in der ersten Begegnung (3:0), doch mit etwas Glück konnte sich die Spielgemeinschaft durchsetzen und das 1:0 bis zum Schlusspfiff retten.

Die Bürgermeisterin der Ofenstadt Velten, Ines Hübner, ließ es sich nicht nehmen, bei diesem hochkarätig besetzen Turnier die Sieger zu ehren.

velten1

Kapitän Kay übernahm die begehrte Trophäe aus der Ofenstadt, die ab sofort bei unserem Sponsor ESSO Basdorf besichtigt werden kann.

Die Jungs und der Trainer waren zu recht stolz auf ihren gelungenen Jahresauftakt.velten3

C1 gewinnt gegen Angermünde

Der Nikolaus hatte heute strahlendem Sonnenschein mitgebracht – man hätte denken können, es wäre Anfang Oktober. Die tief stehende Sonne machte den Keepern nichts aus, doch die Platzverhältnisse in Klosterfelde ließen nur ein Spiel auf dem Kunstrasenplatz in Wandlitz zu. So pfiff der Unparteiische Roland Schmidt die Partie pünktlich um 10 Uhr an der Grundschule an.

Das übliche Beschnuppern dauerte heute eine Viertelstunde, wobei diese nahezu ausschließlich in der Hälfte der Gäste stattfand, und erst durch den Führungstreffer von Vincent beendet wurde. In den folgenden Minuten hielten die Angermünder noch weitestgehend gut mit, doch in der 28. erzielte Ronan das 2:0. Man spürte jetzt, das bei den Gästen die Motivation nachließ. Die BAKLOWA Spielgemeinschaft bekam mehr Chancen und Artur ließ sich diese nicht nehmen und verwandelte gleich zwei nahezu identische Situationen zum 3 bzw. 4:0. Dann pfiff der Schiri zum Pausentee.

Adi und Mario gaben der Ersatzbank eine Chance und so ging es dann in der 2. Halbzeit munter weiter, allerdings etwas einseitig. Das Punktspiel mutierte zu einem Trainingsspiel, was auch die Statistik bestätigt. Nicht nur die Tordifferenz, auch 74,7 % Ballbesitz sprechen für die Gastgeber. Vincent und Sören kümmerten sich um Tor 5 und 6. Einige sehenswerte Kombinationen gelangen den Jungs, wenige beendete die Gästeabwehr. Leon und Vincent gelangen die weiteren Treffer. In der Schlußminute konnte Vincent sein Konto noch mit dem 12. Saisontreffer zum 9:0 Endstand auffüllen. Nicht nur die Gastgeber und deren Fans, sondern auch der Schiri dürften mit dem Spiel zufrieden sein, da es äußerst fair vierlief. Respekt gebührt daher auch den Gästen.

Dank des Wetters wird Gregor zwar nicht gefroren haben, doch wirkte er etwas gelangweilt. Das wird sich kommenden Sonntag ändern, denn dann kommen die soeben durch ein 2:0 gegen Bruchmühle auf Platz 3 vorgerückten Schwedter nach Wandlitz. Allerdings wird die 11 der Spielgemeinschaft und der 12. Mann am Spielfeldrand sie gebührend empfangen. Also liebe Eltern, bitte erscheint zahlreich!

Eurer
Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt

C1 trotz Lücken im Kader erfolgreich

DSC_0001Das heutige Heimspiel auf dem gepflegten Grün in Klosterfelde war von negativen Vorzeichen geprägt. Zwar spielte das Novemberwetter diesmal bei ca. 1°C mit, doch der Kader war deutlich geschwächt; Ronan erkältet, Tilman M. dank gelb-rot gesperrt und Florian aufgrund einer Verletzung im Spiel gegen Strausberg für längere Zeit nicht einsetzbar. Auf diesem Wege den Kranken und Verletzen gute Besserung!

Dennoch begannen die Jungs hoch motiviert, allerdings haperte es erneut bei den eigentlich perfekt einstudierten Spielzügen, Mehrmals kam die SG gefährlich vor das Tor der Gäste, allerdings stoppte die Abwehr der Gäste den Angriff oder das Aluminium. Erst nach einer Viertelstunde konnten die Gäste Artur nur noch mittels ungeschickter Notbremse stoppen, was der Schiri Erico Teetz mit Strafstoß ahndete. Diese Chance ließ Artur sich nicht nehmen und verwandelte zum 1:0 Führungstreffer. Das Spiel plätscherte vor sich hin und die SG hatte zahlreiche Chancen. Erst in der 34. Minute spielten die Jungs eine sehenswerte Kombination und Julian traf zum 2:0. Im Gegenzug bekamen die Gäste einen Freistoß zugesprochen, der gezeilt zum Anschlußtreffer verwandelt wurde. So ging es in die Pause.

Wie in der vergangenen Woche fanden die Trainer auch heute wieder die richtigen Worte. In der 44. Minute verwandelte Jonas zum ersehnten 3:1 und kurz darauf zum 4:1. Die Gäste wirkten jetzt angeschlagen, doch sie gaben das Spiel noch nicht verloren. Bei einem weiteren Gemenge im Gästestrafraum lenkte die Hand eines Abwehrspielers den Ball ins Aus, so dass die Gastgeber erneut einen Strafstoß zugesprochen bekamen. Diesmal durfte Erik ran, der jedoch den Pfiff des Schiris nicht abwartete und dem Keeper in die Arme schoss. Große Aufregung bei den Gästen, als der Unparteiische darauf hin erneut den Strafstoß ausführen ließ. Nun war Eriks Anspannung gewichen und geduldig wartete er auf den Pfiff. Diesmal ging das Leder ins Netz. 5:1. DIe Gäste ließen sich zu einigen unpassenden Äußerungen hinreißen, die vom Schiri konsequent geahndet wurden. In der 61. Minute konnte sich Vincent durchsetzen und erhöhte zum 6:1 Endstand.

Fazit: Nach anfänglichen Startschwierigkeiten fand die Spielgemeinschaft zur Routine zurück und erkämpfte sich verdient den Sieg. Die Gäste hielten lange gut mit, doch ihre Abwehr funktinierte besser als der Sturm. Unsere Jungs müssen ihre Chancen konsequenter nutzen. Die nächste Gelegenheit lauert am kommenden Sonnabend in Bruchmühle. Anpfiff bereits um 9:00 Uhr!

Hier findest Du noch einige Fotos von der heutigen Begegnung.

 

 

C1: Hart aber Fair – heute in Strausberg

Schon beim morgendlichen Treffen zur Fahrt in die benachbarte Kreishauptstadt zeigte uns das Wetter, dass es “auch November kann”. Permanenter Regen sollte bei 11°C auf beiden Seiten keine echte Spielfreude aufkommen lassen. Doch die Trainer mahnten: Strausberg, auf Platz 4 liegend, wollte wichtige Punkte sammeln und die Spielgemeinschaft wollte nicht auf Platz zwei bleiben, wo sie aufgrund des noch ausstehenden Spiels für einen Tag vom Verfolger aus Birkenwerder/Bergfelde -rein theoretisch- zurück gedrängt wurde. Insofern war die heutige Partie für alle wichtig.

Letzte Instruktionen vor dem Spiel in Strausberg

Adi und Mario mit letzten Instruktionen vor dem Spiel in Strausberg

Gegen 11.10 Uhr pfiff der Unparteiische Marcel Kuhnt die Partie an. DIe Bedingungen ließen keine sehenswerten Kombinationen zu, jedoch war die Spielgemeinschaft mit 68,9 % Ballbesitz die spielbestimmende Mannschaft. Allerdings haperte es bei der Chancenverwertung deutlich. Auch die Stimmung unter den Spielern, die durch einige harte, aber vertretbare Entscheidungen auf die Probe gestellt wurde, konnte man nicht mit Bestnoten bewerten. Insgesamt überzeugten beide Mannschaften in der ersten Hälfte nicht. In der Minute vor dem Abpfiff nutzten die Strausberger einen Eckstoß, bei dem der Ball glücklich im Tor landete. Die Einheimischen jubelten und unsere Jungs gingen mit langen Gesichtern zum Pausentee: Schon der  z w e i t e  Gegentreffer diese Saison ;-(

Nach dem Wiederanpfiff merkte man, dass Adi und Mario in der Kabine die richtigen Worte gefunden haben. Die SG ging trotz der unverändert schwierigen Bedingungen mit großem Ehrgeiz in die zweite Hälfte. Dazu trug offensichtlich auch die jugendliche Fangruppe bei, die überwiegend fair ihre Mannschaft anfeuerte, sich aber nach dem Ausgleich durch Vincent knapp vier Minuten nach Wiederanpfiff zu fäkalen und daher nicht druckbaren Wortschöpfungen hinreißen ließ. Offensichtlich sah man schon die Felle dahin schwimmen. Sowohl unsere Jungs aber auch die Gastgeber zeigten diverse sehenswerte Spielzüge, die von beiden erwachsenen Fangruppen Anerkennung und Respekt hervorriefen. Ein Zweikampf, bei dem Florian eindeutig der Erste am Ball war und bei dem er vom Gegenspieler berührt wurde läßt uns zur einzigen Kritik am ansonsten souveränen Schiri hinreißen: Die gelbe Karte war nicht notwendig! Im weiteren Verlauf nutzte die SG jedoch ihre Chancen: Florian verwandelte aus 31m einen Freistoß direkt zum Führungstreffer. Im weiteren Verlauf zog der Strausberger Keeper die Notbremse beim Vorstoß unseres heute sehr stark spielenden Vincent. Der Strafstoß wurde von Artur zum 1:3 Endstand verwandelt.

Insgesamt dürfte die weitestgehend sehr faire Partie, vor allem aber die zweite Hälfte, den Beteiligten viel Spaß bereitet haben, wenn auch am Ende die Gastgeber das Nachsehen hatten. Die Spielgemeinschaft ist damit weiterhin Tabellenführer. Herzlichen Glückwunsch!

Euer
Frank Plasberg

C1 siegt in Zehdenick

Heute stand für die C1 das Punktspiel gegen Zehdenick auf dem Plan. Die Erwartungen waren hoch, doch nach Inagenscheinnahme des Platzes machte sich Ernüchterung breit, da das Spielfeld mit seiner Sand-Kunstrasen-Mischung zwar bespielbar erschien, aber aufgrund seiner Ausmaße eher an ein Kleinfeld erinnerte. Der Platz kam den heimischen Kickern gelegen, da sie ihn nicht nur kannten, sondern ihren Kader krankheitsbedingt auch mit gleich sechs Leuten aus der D aufstocken mussten. Das war nach dem Anpfiff auch sofort zu spüren. Wandlitz war noch nicht richtig wach und die Havelstädter machten sofort Druck und kamen Ronans Tor gefährlich nahe. Aber die Wandlitzer Abwehr erwachte und gleichzeitig auch der Rest der Truppe. In der achten Minute netzte Artur zum Führungstreffer ein. Adi befahl “nachsetzen” und zwei Minuten später erzielte Jonas das 2:0. Die Zedenicker spielten gut mit, aber die SG wirkte abgeklärter und Artur und Tilman setzten ihre Zeichen für den 0:6 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit gaben die Zehdenicker nicht nach, doch die SG blieb spielbestimmend und konnte weitere Treffer erzielen, so dass es am Ende mit 0:11 doch zweistellig wurde. Trotz der Platzverhältnisse waren die Spielbedingungen aufgrund des spätsommerlichen Wetters in Ordnung. Die mitgereisten Fans waren zufrieden und auch das Trainerteam konnte mit dem Ergebnis leben.

Ein paar Bilder findest Du HIER.

Am kommenden Sonntag (11. Oktober) empfängt der Tabellenführer um 10 Uhr die Gäste aus Templin (Platz 6) in Klosterfelde.

 

C1 auch auswärts erfolgreich

Am Sonnabend mussten die Jungs zeitig aufstehen, denn es ging in die Metropole der Uckermark nach Prenzlau. Nachdem die erste halbe Stunde von Unsportlichkeiten der Gastgeber geprägt war, die der Schiri mit zwei gelben Karten ahndete, konnte sich Tilman mit dem Führungstreffer durchsetzen. Vier Minuten später baute Ronan den Vorsprung aus, so dass es mit 0:2 in die Kabine ging. Adi wechselte kurz vor der Pause einen und nach der Pause zwei Spieler, um allen Mitgereisten die Gelegenheit zu geben, ihre Qualitäten zu zeigen.

In der zweiten Hälfte gingen die Beteiligten verkrampfter an ihre Sache. Der Schiri ahndete gleich vier Mal Unsportlichkeiten auf seiten der Spielgemeinschaft. Anschließend konzentrierten sich die Jungs wieder aufs Spiel und Leon und Artur nutzen kurz vor Ende der Partie ihre Gelegenheiten zum Einnetzen. Damit sicherten sich die Jungs den ersten Tabellenplatz.

Heimsieg

C1 startet erfolgreich in die Saison 2015/16

Die C1 Spielgemeinschaft Basdorf/Wandlitz/Klosterfelde hatte heute die Preussen aus Eberswalde zu Gast im Union Stadion Klosterfelde. Bei spätsommerlichen Temperaturen und feuchtem Grün ließen die Jungs den Gästen wenig Raum und konnten eine überzeugende Leistung abliefern. Einziges Manko der Partie war, dass der souverän pfeifende Schiedsrichter Berthold Giese den Jungs desöfteren die Abseitsregel mittels Pfiff aufzeigen musste. Dennoch stand es am Ende 12:0. Ein äußerst gelungender Saisonauftakt! Die Zuschauer waren begeistert und auch das Trainerteam war mit der Leistung der Jungs zufrieden.

Hier noch ein paar Bilder vom Spiel.

Am kommenden Sonnabend geht es in die Uckermark zu Blau-Weiß Energie nach Prenzlau.

Leistungssichtung für den 2002er-Jahrgang am 03.06.2015 um 17:00 Uhr Rasenplatz Wandlitz

Für unseren 2002er-Jahrgang (D1-Junioren) gibt es in der kommenden Saison (ab August 2015) zwei Besonderheiten. Erstmals werden die Jungs als zukünftige C-Junioren auf Großfeld und in der bewährten Spielgemeinschaft mit unseren Nachbarorten Basdorf und Klosterfelde spielen. Hierzu findet am Mittwoch; d. 03.06.2015 ab 17:00 Uhr auf dem Wandlitzer Rasenplatz ein Testtraining statt. Unter der Leitung von C-Junioren-Cheftrainer Adi Kobold werden die Jungs einige Übungen und Testspiele absolvieren, um ihre fußballerischen Fähigkeiten besser einschätzen zu können. Anhand der Ergebnisse wird entschieden, in welchen Mannschaften die Jungs nächste Saison spielen.