Schlagwort-Archiv: Herbert Zimmermann

Einweihung der neuen Flutlichtanlage mit zahlreichen Gästen

20181030 Einweihung neue Flutlichtanlage 20181030 Einweihung neue Flutlichtanlage1 20181030 Einweihung neue Flutlichtanlage2 20181030 Einweihung neue Flutlichtanlage3 20181030 Einweihung neue Flutlichtanlage4Zahlreiche Mitglieder und Gäste fanden gestern Abend trotz herbstlicher Witterung den Weg in die Wandlitz-Arena, um der feierlichen Einweihung der neuen Flutlichtanlage beizuwohnen. Unter den Gästen befand sich auch Ortsvorsteher Oliver Borchardt. Zu Beginn bedankte sich Präsident Sven Roos bei Wolfgang Brocksch, Burkhard Blankenburg, Torsten Adam, Eberhardt Gerstädt, René Kultscher, Herbert Zimmermann, Guido Nawrazala und Ingo Katzor für ihr außergewöhnliches Engagement im Zusammenhang mit den diesjährigen Bauarbeiten auf dem Sportplatz. Im Anschluss daran fand das Freundschaftsspiel mit der SG Zühlsdorf unter Flutlicht statt, das mit einem leistungsrechten 3:3 endete. Vor dem Anstoß wurde unserem kürzlich verstorbenen, langjährigen Mitglied Dieter Kassebaum mit einer Schweigeminute gedacht. Peter Zillmann verwöhnte die Gäste mit leckerem Wildschwein. Der Vorstand bedankt sich bei allen Helfern und Unterstützern, die zum Gelingen des Abends beigetragen haben.

Jahresrückblick 2015 für den Wandlitzer Fußballnachwuchs

Das Jahr 2015 neigt sich langsam dem Ende und es ist Zeit für einen kleinen Rückblick auf das ablaufende Jahr.

Von unseren knapp über 300 Vereinsmitgliedern stammen 198 aktive Spieler aus unserem Nachwuchs. Diese verteilen sich auf mittlerweile 16 Mannschaften, wobei wir bei den Juniorinnen 3 Spielgemeinschaften mit dem FSV Basdorf und bei den Junioren im Großfeldbereich 5 Spielgemeinschaften mit dem FSV Basdorf und Union Klosterfelde haben. Noch nie zuvor in der Vereinsgeschichte gab es so viele Nachwuchsfußballer.

Anfang des Jahres haben wir das SEPA-Lastschriftverfahren zum Einzug der Mitgliedsbeiträge eingeführt. Die Einführung lief nicht problemlos und erwies sich aufwendiger, als zunächst gedacht. Mittlerweile haben wir unsere Erfahrungen gemacht und bereuen diesen Schritt nicht mehr. Das neue Verfahren sichert den pünktlichen Einzug der Mitgliedsbeiträge und ist wesentlich transparenter. Über 80% der Mitglieder im Nachwuchs nutzen die Vorzüge des neuen und modernen Systems. Die Einzüge erfolgen halbjährlich zum 28.02. und 31.07.

Erstmals in diesem Jahr absolvierten Spieler und Eltern Arbeitseinsätze für den Verein. Gemäß Beschluss der Mitgliederversammlung hatte jedes Mitglied 2 Arbeitsstunden im Jahr abzuleisten und erhielt dafür 20 Euro zurückerstattet. Auch hier bedurfte es einiger Überzeugungsarbeit, das hinter dieser Idee ein guter Gedanke steckte, der nun mit Leben gefüllt wurde. Die Pflege unserer Platzanlage kann nicht von einigen wenigen Ehrenamtlichen bewältigt werden. Und so gingen neben den Männer- und Frauenmannschaften viele Eltern, Trainer und Spieler aus dem Nachwuchs mit guten Beispiel voran. Etwa 1 Drittel aller Mitglieder beteiligte sich in diesem Jahr an den Arbeitseinsätzen und nutzte die Möglichkeit zur Beitragsrückerstattung. An dieser Stelle müssen wir selbstkritisch sein: 1 Drittel aller Mitglieder sind keine Mehrheit; dennoch ist ein Anfang vollbracht auf dem langen Weg zu einem verbesserten Vereinsleben.

Anfang des Jahres wurden weitestgehend alle Mannschaften im Nachwuchs mit neuen Trainingsmaterialien ausgestattet. Hierzu wurden mehrere tausend Euro investiert.

Unser in die Jahre gekommenes Vereinsheim sorgte bei all seinem Charme auch für so manche Überraschung. Nachdem bereits 2014 zahlreiche Modernisierungen vorgenommen wurden, musste 2015 außerplanmäßig die gesamte Heizungsanlage erneuert werden. Vor wenigen Tagen wurden alle Duschköpfe und Thermostate ausgetauscht. Im Frühjahr wurden mehrere m³ Gerümpel entsorgt. Diverse Leckagen am Dach mussten abgedichtet werden. Die defekte Treppe zur Tribüne wurde wieder instandgesetzt. Neue Papierkörbe wurden angebracht. Eine neue elektronische Anzeigetafel ziert unseren Rasenplatz. In all diese Projekte sind mehrere tausend Euro geflossen. Im Januar/Februar 2016 wird von den Männermannschaften die Heimkabine komplett modernisiert. Im Frühjahr 2016 sollen die Trainer-/Ersatzspielerkabinen auf dem Rasenplatz komplett erneuert werden.

Zwei ehemalige Wandlitzer Nachwuchsspieler haben erfolgreich den Weg in Richtung Leistungsfußball angetreten. Lennart Czyborra (2005-2007 bei Eintracht Wandlitz) spielt heute bei der U17 des Bundesligisten FC Schalke 04. Ebenso hat Ben Wagner (2010-2014 bei Eintracht Wandlitz) den Sprung an die Sportschule Cottbus geschafft. Wir wünschen unseren beiden ehemaligen Spielern auf ihrem weiteren sportlichen Weg viel Erfolg.

Besonders groß war die Freude, als unser B-Junior Dennis Kabelitz im Oktober erfolgreich den Schiedsrichterlehrgang absolvierte. Ebenso beeindruckend war es, dass wir mit Alice, Marcel, Wolfgang, Tilo und Matti gleich 5 angehende Trainer auf den diesjährigen Lehrgang entsenden konnten. 120 Lehreinheiten; überwiegend an den Wochenenden, sind die Voraussetzung für den Erhalt der Trainer-C-Lizenz. Mit dem hoffentlich erfolgreichen Ablegen der Prüfung im Februar 2016 besitzen dann 18 Vereinsmitglieder bei uns eine gültige Trainerlizenz. Am 27.11.2015 wurde uns im Rahmen der 10. Sportlergala feierlich das “Gütesiegel Kinderschutz” vom Kreissportbund verliehen. Hierzu hatten sich alle im Nachwuchs ehrenamtlich Tätigen einer genau festgelegten Überprüfung unterziehen müssen.

Unser Verein steht finanziell auf soliden Füßen. Hierfür waren zwei Gründe wesentlich: Die gute Finanzlage ergab sich aus dem nahezu lückenlosen Einzug der Mitgliedsbeiträge durch das neue SEPA-Verfahren, den zahlreichen Spenden von Sponsoren, Unterstützern und der Gemeinde Wandlitz sowie den Einnahmen aus der Vermietung des Vereinsheimes und den Veranstaltungen “Tanz in den Mai” und das “Maifest”. Und zum anderen haben wir gut gehaushaltet und keine Luftschlösser gebaut. Ebenso können wir seit diesem Jahr ein neues Sponsoringkonzept vorweisen, das über unserer Vereinsinternetseite abgerufen werden kann.

In diesem Jahr veranstalteten wir zum 3. Mal das Mittsommerfest für alle Nachwuchsmannschaften im Kleinfeldbereich. Mit insgesamt 87 Kindern, die in Zelten auf ihrer Heimspielstätte übernachteten, wurde ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt. Sogar unsere jüngsten G-Junioren ließen es sich nicht nehmen, mit einer großen Elternschaft diesem Spektakel beizuwohnen.

Mit Hilfe aller Trainer, Eltern und Spieler konnte ein Ziel erreicht werden, was mir sehr am Herzen lag. Wir haben es geschafft, dass im Nachwuchsbereich sowohl der junge, als auch der ältere Jahrgang einer Altersklasse immer zusammen trainieren. Dies wird langfristig dazu führen, dass sich die Mannschaften einer Altersklasse zum Erreichen ihrer jeweiligen sportlichen Ziele besser unterstützen. Weiterhin können wir den Kindern bessere Angebote machen, die ihrer jeweiligen sportlichen Entwicklung viel gerechter werden, damit sie – trotz der bestehenden Erwartungen – weiterhin Spaß am Fußball haben. Sportlich gesehen, konnten sich die meisten Mannschaften in ihren jeweiligen Spielklassen behaupten. 2015 haben wir deutlich früher als in den letzten Jahren mit dem Training bei den G-Junioren angefangen. Auch hier sehen wir Dank der guten Arbeit von Marcel und Mike erste “Früchte”. Ebenso haben wir die Vorbereitungen für eine weitere G2 Dank der Unterstützung von Ronald und Guido umsetzen können. Weiterhin konnten die G- und F-Junioren  erste Erfahrungen nach der Einführung der “Fair-Play-Liga” sammeln. Im Großen und Ganzen klappte die Umstellung auf dieses neue System gut. Als besonders erfolgreich hat sich die Bildung der Spielgemeinschaften mit dem FSV Basdorf und Union Klosterfelde im Großfeldbereich herausgestellt. Der Wechsel unserer Junioren vom Klein- auf das Großfeld klappte problemlos. Viele Spieler haben sich in den neuen und gut zusammengestellten Mannschaften bestens integrieren können. Alle 5 Nachwuchsmannschaften bei den C- und B-Junioren belegen in ihren Altersklassen vordere Plätze. Die C1 darf sich in der Landesklasse “Herbstmeister” nennen; die C2 wurde am 13.12. “Hallenmeister” im gesamten Fußballkreis, die B1-Junioren stehen in der Landesklasse auf dem 2. Platz. Ursächlich für diesen Erfolg sind natürlich gut ausgebildete Nachwuchsspieler; aber auch das enorme Engagement der eingesetzten Trainer und Unterstützer.

 

2015 war ohne jeden Zweifel ein gutes Jahr für unseren Fußballnachwuchs und unseren Fußballverein. Wir konnten unseren fast 200 aktiven Juniorinnen und Junioren gute Trainingsbedingungen auf gepflegten und modernen Platzanlagen bieten. Es ist sicherlich nicht alles perfekt und wir dürfen uns auf dem Erreichten auch nicht ausruhen. Die positiven Entwicklungen der letzten Monate zeigen uns aber auch, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Ich möchte mich deshalb bei allen Trainern, Übungsleitern, Unterstützern, Eltern und natürlich unseren Spielerinnen und Spielern, die unseren Nachwuchs ausmachen und auf die wir als Verein sehr stolz sind, im Namen des gesamten Vorstandes bedanken und eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit sowie einen guten Rutsch in das Neue Jahr wünschen.

René Allonge, Nachwuchsleiter 1. FV Eintracht Wandlitz

Herzlichen Glückwunsch Herbert!

Am heutigen Sonnabend, den 31. Oktober, feierte bei strahlendem Sonnenschein unser langjähriges Mitglied Herbert Zimmermann seinen 60. Geburtstag . Als eines der wichtigsten Vereinsmitglieder war er natürlich auch auf dem Sportplatz. Sogar an seinem Ehrentag nahm er sich die Zeit, den Arbeitseinsatz der Nachwuchsmitglieder nebst Eltern und Geschwister zu koordinieren.

Zahlreiche Freunde und Bekannte nutzten die Gelegenheit zur Gratulation. Eine kleine Überraschung gab es vom Verein: Für sein langjähriges und großartiges Engagement für die Eintracht übergaben Präsident Sven Roos und Nachwuchsleiter René Allonge dem Jubilar als Anerkennung ein neues Fahrrad. Nicht nur die Sonne, auch der Platz strahlte und natürlich unser Herbert.  Danke für Dein unermüdliches  Engagement + mach weiter so!

IMG_3370

Präsident und Nachwuchsleiter übergeben Herbert Zimmermann (Foto rechts) im Namen des 1. FV Eintracht Wandlitz sein Geschenk 

Gastgeber E1 unterlag Tabellenführer

Das Nachholspiel fand mangels Bespielbarkeit des Rasens im Dorf auf dem Kunstrasenplatz statt. Anfangs ließ die Eintracht den Gästen aus Birke kaum Möglichkeiten zum Torschuss. Doch aufgrund eines Fouls an der 10 der Gäste bekamen die Oberhaveler einen Neunmeter von Herbert. Zack – verwandelt – doch der Trainer der Gäste, Bernd Ladewig, stand noch auf dem Spielfeld, so dass Schiri Herbert Zimmermann wiederholen ließ. Zack – wieder drin. So kamen die Gäste zum Führungstreffer und die anfänglichen Startschwierigkeiten schienen überwunden. In der ersten Halbzeit erzielten die Orangen noch zwei sehenswerte Treffer. Für unsere Jungs war das nicht motivierend. In der zweiten Halbzeit spielte die Eintracht zwar tapfer weiter, jedoch konnte man aus den drei oder vier Torchancen keine verwerten und das heimische Publikum damit leider nicht zum Jubeln bringen. Birkenwerder wirkte hier abgeklärter: Mit guten Zuspiel und weiten Räumen gelangte man zu zahlreichen Chancen, war jedoch sehr auf die klasse aufspielende 10 fixiert, die von unserer 10 (Jonas) gut zugestellt wurde. Dennoch hatte Gregor alle Hände voll zu tun.

Am Ende stand es 0:6. Ein Ergebnis, das in Ordnung geht, wenn man den Tabellenführer empfängt.