Schlagwort-Archiv: Liebenwalde

F1-Junioren mit 5. Platz beim Hallenturnier des FV Liebenwalde

20190112 F1-Juniorenturnier in Liebenwalde (2) 20190112 F1-Juniorenturnier in Liebenwalde (1)Unsere F1-Junioren waren heute zu Gast bei den Sportfreunden vom FV Liebenwalde in der großen Weinberghalle. Nachdem das Auftaktspiel gegen Templin 2:2 endete, konnte man gegen den stark spielenden Gastgeber einen tollen 2:0 Erfolg einfahren. Leider ging das 3. Spiel der Vorrunde knapp mit 1:0 gegen Hennigsdorf verloren. Im kleinen Finale gaben die Jungs & Mädchen von Ronald und Tom noch einmal richtig Gas und konnten einen überragenden 8:0 Erfolg gegen die 2. Mannschaft des Gastgebers erspielen. Im Spiel um Platz 5 gegen den SV 90 Fehrbellin erkämpfte sich unser junges Team noch einmal einen 3:1 Erfolg. Sensationell in diesem Spiel das Tor von Lena, die den Ball aus 20 Metern unhaltbar ins Tor hämmerte. Das war auf jeden Fall schon einmal schöner Hallenfußball, den unsere F1-Junioren präsentiert haben. Der 1. FV Eintracht bedankt sich bei den Sportfreunden aus Liebenwalde für die Turniereinladung.

E1-Junioren belegen repektablen 3. Platz in Liebenwalde

Im vorletzten Hallenturnier dieser Saison ging es für unsere Jungs heute nach Liebenwalde. Die Falkenthaler Füchse hatten eingeladen und viele hochkarätige Mannschaften aus der Region Oberhavel haben zugesagt. Wir waren die einzige Mannschaft aus dem Barnim. Gespielt wurde nach Futsal-Regeln in der Weinberghalle, die beste Bedingungen für das erstklassige Turnier bot.

Unser 1. Spielgegner waren die Jungs von Blau-Weiß Hohen-Neuendorf, die in der Landesklasse Berlin spielen. Die Hohen Neuendorfer überzeugten mit einem sehr guten Zusammenspiel. Trotzdem konnte sich Richard in der 5. Spielminute über rechts durchsetzen und den Führungstreffer setzen. Leider konnten wir das Ergebnis nicht über die 12-minütige Spielzeit halten. In der 10. Spielminute erzielten die Blau-Weißen den Anschlusstreffer. Das Spiel ging am Ende 1:1. Die wahre Leistung unserer Jungs in diesem Spiel konnten wir aber erst am Ende des Turniers abschätzen, denn die Blau-Weißen gewannen danach alle Spiele und wurden verdienter Turniersieger. So waren wir die einzige Mannschaft, die gegen die Hohen Neuendorfer ein Unentschieden erzielen konnten und das Tor von Richard blieb der einzige Gegentreffer den der Turniersieger hinnehmen musste. Insofern doch eine gute sportliche Leistung.

Leider konnten wir im 2. Spiel gegen den Kreisligisten Oranienburger Eintracht nicht an die guten Leistungen des Eröffnungsspiels anknüpfen. Es mangelte an mehreren Ecken; insbesondere an der Manndeckung und am bewussten Zusammenspiel. Die Folge waren 2 unnötige Gegentreffer und das Spiel ging 2:0 für uns verloren.

Im 3. Spiel mussten wir gegen den Gastgeber und Kreisligisten, die Falkenthaler Füchse antreten. Mit einigen Umstellungen innerhalb der Mannschaft schafften wir endlich, ein offensives Zusammenspiel hinzubekommen. So gingen wir frühzeitig durch 2 Tore von Jannis in Führung und konnten dieses Ergebnis auch bis zum Abpfiff halten.

Unser Gegner im 4. Spiel waren die Jungs vom Kreisligisten SV Zehdenick 1920. Es war unser vielleicht stärkstes Spiel in diesem Turnier. Der Gegner ließ sich gut unter Druck setzen und so konnten wir innerhalb von wenigen Minuten 3 Tore durch Ferdi und Jannis erzielen. Gegen Ende des Spiels schlichen sich dann allerdings ein paar Mängel ein, so dass wir noch einen Gegentreffer hinnehmen mussten. Am Ende stand aber ein 3:1 für die Eintracht auf der Uhr.

Gegner Nr. 5 waren die Jungs und ein starkes Mädchen vom Kreisligisten SV Mühlenbeck 1947. Wir hatten uns viel vorgenommen für dieses Spiel. Doch es kam alles anders, als geplant. Die Mühlenbecker überzeugten mit einem kompakten Spielaufbau und arbeiteten konsequenter zum Ball. So hatten wir in den ersten Minuten etwas das Nachsehen uns gerieten in einen 2:0 Rückstand. Wir konnten zwar noch durch ein Tor von Janni den Anschlusstreffer erzielen; für den Ausgleich reichte dann aber die Puste nicht mehr. Somit gingen die 3 Punkte an die Mühlenbecker.

Im letzten Spiel stand mit dem Landesligisten MSV Neuruppin noch einmal ein hartes Stück Arbeit bevor. Unsere Jungs mobilisierten noch einmal alle Kräfte und schließlich konnte uns Ferdi mit einem schönen Tor in Führung bringen. Bis 20 Sekunden vor dem Abpfiff blieb es auch bei diesem Spielstand. Nur eine kleine Unachtsamkeit unsererseits reichte, dass die Neuruppiner den Ausgleich erzielen konnten. Am Ende stand es 1:1.

Fazit:

Wir nahmen heute an einem hochkarätig besetzten Turnier teil und konnten einen sehr guten 3. Platz erzielen. Besonders gefallen hat uns heute die Abwehrarbeit von Oski und Theo sowie die Torwartleistung von Maurice. Jannis zeigte mit seinen 4 Toren wieder seine genialen Qualitäten als Offensivspieler. Am Ende fehlte ihm ein Treffer, um den Pokal als bester Torschütze mit nach Hause zu nehmen.

Für Wandlitz spielten heute erfolgreich: Maurice (TW), Theo, Oski, Robi, Janni, Jannis, Ferdi und Richard.