Schlagwort-Archiv: Rückrunde

Beginn der Rückrundenspiele im Nachwuchsbereich auf Kreisebene

20180611 Sichtung

Nachdem bereits in der letzten Woche die Rückrundenspiele im Nachwuchs auf Landesebene begannen, geht es heute Abend (15.03.) auch auf Kreisebene los. Den Auftakt machen unsere E3-Junioren um 17:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz Wandlitz gegen die SV Mühlenbeck II. Spannend geht es mit Sicherheit auch bei der F1 heute im Auswärtsspiel gegen Preußen Eberswalde oder morgen um 10:00 Uhr im Spitzenspiel der E2 gegen Basdorf zu. Der Vorstand wünscht allen Mannschaften, den Trainerinnen und Trainern sowie den Eltern eine schöne und erfolgreiche Rückrunde.

Hochspannung beim D1 Heimspiel

Nachdem das Spiel in der letzten Woche ausgewertet und die Trainings in dieser Woche diszipliniert abliefen, stand für heute das (aus dem “letzten Osterwochenende”) vorgezogene Rückrundenpunktspiel gegen SC Victoria Templin an.

D1 Wandlitz-Templin

Der Unparteiische Moritz Klimke pfiff die Partie pünktlich um 10 Uhr an, nachdem er die Eintracht aus der Kabine pfeifen musste. Die Templiner hatten bereits die gesamte Strecke durch die Schorfheide bewältigt und waren somit hellwach. Von der Wandlitzer Eintracht konnte man das in der ersten Halbzeit nicht behaupten. Die übliche Lässigkeit gepaart mit Unausgeschlafenheit und der fehlende Drang nach vorn gipfelte in mangelhafter Zielsicherheit, so dass Templin seine Chance witterte. Bereits in der fünften Minute nutzen die Gäste aus der Uckermark ihre Chance und führten mit 0:1. Wandlitz war zwar nun wach, aber verkrampfte angesichts der Angst zu verlieren. Auch die anwesenden Fans waren unzufrieden bei diesem Spielstand, zumal man sich in einem Spiel gegen die “rote Laterne” und in Erinnerung an das Hinspiel in Templin (2:7!) deutlich mehr versprochen hatte. Zwar nahmen die Spielanteile der Eintracht weiter zu, aber das Runde wollte partout nicht ins Eckige. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann ein weiterer Dämpfer: Aus einer Ecke für Wandlitz wurde aufgrund fehlender Abstimmung in der Eintracht ein Konter, der mit dem 0:2 endete. Ersatzkeeper Jonas, der seine Sache gut machte, hatte dabei keine Chance. Templin jubelte, dann folgte der Gang in die Kabine.

Ob Matti und Tilo mit Stubenarrest, Ausdauertraining oder Playstationverbot drohten, die Handys bereits im Eintracht-Tresor verschlossen waren, oder ob sie einfach nur die Taktik für die zweite Halbzeit umstellten, ist bislang nicht nach außen gedrungen. Jedenfalls kamen die Gastgeber ausgeschlafener aus der Kabine.

Nach Wiederanpfiff spielte die D1 cleverer, aber noch nicht abgezockt, doch in der 41. Minute erzielte Artur endlich den lang ersehnten Anschlusstreffer. Die Fans jubelten und bei den Templinern wurden Erinnerungen wach, so dass sie etwas nachließen. Dies war offensichtlich auch einer Verletzung auf seiten der Gäste geschuldet. Wandlitz bekam weitere Chancen, aber zahlreiche blieben ungenutzt. Erst in der 49. Spielminute zimmerte Julian das Leder gezielt in die rechte obere Ecke des Templiner Kastens – keine Chance für den Gästekeeper – Ausgleich! Laola in der Wandlitzer Fankurve und auch die Jungs witterten ihre Chance. Zehn weitere turbulente Minuten mit hochkarätigen Chancen (90% für die Eintracht) zitterten die  Fans und dann bekam Ricardo seine Chance: 3:2 für Wandlitz! Die ausverkaufte Eintracht-Arena tobte und wollte mehr sehen. 100 Sekunden später konnte Niklas den Heimsieg mit dem 4:2  klar machen. Was für ein Spiel! Baldrian für die Fankurve und die Trainer, die nach dem 4:2 deutlich entspannter waren als beim Pausentee.

tilo     matti

Übrigens: mehrere Spieler wurden nach dem Duschen auch wieder mit Handys beobachtet.

Gratulation an alle Aktiven und Dank an den Schiri Schiri Moritz Klimke für die souverän gepfiffene Begegnung und nicht zuletzt an Herbert, der das Grün für das Landesligaspiel in Bestform brachte.

In der nächsten Woche geht’s nach Eberswalde zu Lok.

 

 

E1 Expedition in die Prignitz

Für die E1 stand heute der vorletzte Spieltag der Saison an. Der wieder genesene Trainer musste arbeitsbedingt in Wandlitz bleiben, einige Spieler fielen verletzungsbedingt aus, doch dank der E3 konnten wir dennoch mit hervorragendem Kader in die Hauptstadt der Prignitz, nach Pritzwalk reisen. Ronny als bewährter Co-Trainer war trotz seiner Einsätze in Cottbus selbstverständlich dabei und als Interimstrainer fungierte heute Helmut, Trainer der B-Junioren.

Eintracht Wandlitz E1

Eintracht Wandlitz E1 in Pritzwalk am 1.6.2013

Gleich in der ersten Halbzeit konnte Helmut zeigen, welche Qualitäten in ihm stecken, denn er fand die richtigen Worte, die Jungs gegen die Prignitzer einzustimmen.Vor dem Anpfii gabs noch ein Gruppenbild:

Begrüßung der Fans durch die Spieler von Pritzwalk und Wandlitz

Begrüßung der Fans durch die Spieler von Pritzwalk und Wandlitz

Gleich nach dem Anstoss bekam die Eintracht ihre erste Chance direkt vors Tor der Pritzwalker zu kommen, jedoch scheiterte man am Keeper. In der gesamten ersten Halbzeit kämpften alle Spieler aufopferungsvoll und uneigennützig, nur mit dem Toreschießen haperte es noch. Zum Pausentee merkte man den Jungs an, dass sie mehr auf der Uhr hatten, als ihre passstarkten Gastgeber, die zahlreiche gute Chancen hatten, jedoch an Gregor oder sich selbst scheiterten. Erst in der 40. Minute, als einer der Gastgeber gefoult wurde, pfiff der souveräne Schiri zum Freistoss, den Pritzwalk direkt verwandelte. Unsere Jungs schmissen die Flinte zwar nicht ins Korn, dennoch nutzten die Gastgeber die kritische Situation, die Führung zum 2:0 auszubauen. Da erwachte der Ehrgeiz bei unseren Jungs und auf einmal standen gleich zwei Wandlitzer vor dem gegnerischen Tor, doch der Schuss war zu schwach und das Runde flog nicht ins Eckige, sondern direkt dem guten Pritzwalker Keeper in die Hände. Die Gastgeber bekamen wieder Ruhe rein und führten das Spiel zu Ende. In der Nachspielzeit fiel bei einem Konter noch das 3:0.

Positiv aufgefallen ist das insgesamt faire Spiel und die Gastgeber, die sich nach dem Spiel ordentlich bei Ihren Gästen bedankten und verabschiedeten, eine Geste, die man auch nur noch selten sieht. Negativ, aber als Provinzposse abgespeichert, das Publikum beim benachbarten D-Junioren Spiel: Der Schiri wurde aufs Übelste vom heimischen Publikum beschimpft, obwohl man bereits 8:0 führte. Und am Spielfeldrand ein brüllender Trainer, der dies tolerierte. Einfach nur peinlich, aber außer uns und den aktiv Beteiligten hats ja keiner gesehen…

Fazit: Unsere Jungs haben heute stark gekämpft. Nun gilt es nur noch, die Angst vor dem Gegner zu überwinden und mit sauberem Passspiel Tore zu ermöglichen und zu schiessen. Das dies klappen kann, hat man in Elstal und ansatzweise bereits am letzten Sonntag in Neuruppin bewiesen. Auch der Abstoss über die Linie und das sinnlose Spiel ins Aus sah man heute nur selten. Weiter so Jungs!

Wir freuen uns auf den Gegner aus der Oberhaveler Kreishauptstadt, den wir am kommenden Sonntag willkommen heißen und gebührend empfangen werden. Im Anschluss der Saisonabschluss…

Zur Belohnung spendierte der Trainer ein Mittagsmenue in einer günstig gelegenen und gut frequentierten Gaststätte:

IMG_0248

IMG_0247

IMG_0250

 DANKE, insbesondere an die Unterstützer aus der E3 und Helmut!

E1 Trainer gelassen vor dem Spiel im Havelland

+++ P R E S S E E R K L Ä R U N G +++

Wandlitz, 26. April 2013

Am 19. Spieltag gastiert die E1 der Eintracht beim SV Falkensee/Finkenkrug (27.04.13, ab 10.00 Uhr Anstoß im Stadion Rosenstr., Falkensee, das Stadion ist nahezu ausverkauft, Restkarten ab 240 EUR). +++ Auf der Pressekonferenz vor der Partie gab Trainer Marcel Nisse bekannt, dass Felix & Felix, Philip, Tilman und Gregor aufgrund persönlicher Termine nicht auflaufen werden. Dennoch gibt sich der Coach vor dem Aufeinandertreffen mit den Havelländern zuversichtlich.

Gelöst und entspannt, so gab sich Eintracht-Coach Marcel Nisse auf der obligatorischen Pressekonferenz vor dem Gastspiel in Falkensee. Kein alttägliches Bild in den vergangenen Wochen. Doch die gute Laune beim Coach der Wandlitzer steht auch sinnbildlich für den jüngsten Stimmungsumschwung im gesamten Verein. Nachdem sich seine Schützlinge mit dem Sieg gegen Rathenow „wieder aus dem Tief gezogen haben“, mache es ihm als Trainer momentan viel Spaß mit dieser Mannschaft zu arbeiten, erklärt Nisse. Der Schlendrian kehrt dadurch aber keineswegs wieder zurück. „Wenn ich merke, dass jemand nachlässt und nicht voll mitzieht, werde ich das umgehend registrieren und entsprechend handeln.” ließ der 42-Jährige unmissverständlich wissen. Wir sind gespannt auf das Auswärtsmatch. Sollte die E1 wieder drei Punkte nach Hause holen, werden sie am 1. Mai auf dem Sportplatz gebührend gefeiert. Der Klassenerhalt ist Ehrensache!

 

 

E1 holt Auswärtspunkt in Falkensee

Frühes Aufstehen, sibirische Kälte, starker Seitenwind…

Die Vorzeichen für das Spiel im Havelland standen schlecht, doch waren unsere Kicker nach der langen Hallensaison hoch motiviert. Nach dem Anstoß merkte man sofort, wer hier die Punkte nach Hause holen wollte. Die Eintracht machte ordentlich Druck und in der 6. Spielminute ging sie durch ein Tor von Felix A. verdient in Führung. Das schien die Erweckung für die Falkenseer zu sein, denn sie legten anschließend einen Gang zu und die Partie schien ausgeglichener. Beide Keeper hatten diverse Chancen abzuwehren und nach einem der zahlreichen Abschläge über die Mittellinie durch die Wandlitzer nutzen die Falkenseer in einem Gerangel vor dem Wandlitzer Tor die Chance zum Ausgleich, noch vor der Pause.

Auch in der zweiten Hälfte wurde stark gekämpft, doch hielten diesmal die Abwehrreihen besser.  Zum Ende der Partie kam Wandlitz noch mehrfach vor das Tor der Gastgeber, Felix mit einem Lattenpraller und Erik knapp vorbei, so dass dem Schiri anscheinend nichts anderes übrig blieb, als drei Minuten vor Ablauf der Spielzeit abzupfeifen.

Ein halbwegs gelungener Rückrundenauftakt, da auch der Gegner noch mit dem Kopf in der Halle spielte.

Falkensee - Wandlitz am 3. März 2013

E1 Junioren Blau-Gelb FalkenseeEintracht Wandlitz  am 3. März 2013 trennten sich remis 1:1

Klickt auf’s Bild um die Ansicht zu vergrößern.

Gruß aus der Presseabteilung.

Termine F1-Junioren Rückrunde 2013

Nachfolgend alle Termine für die Rückrunde:

Sa./So.; d. 16./17.02.2013 beide Tage ganztags Eberswalder Hallenmasters

Samstag; d. 02.03.2013 09:30 Uhr Hallenturnier von Rot-Weiß Schönow in Bernau

Samstag; d. 09.03.2013 11:00 Uhr Punktspiel gegen Rot-Weiß Schönow (Auswärtsspiel)

Montag; d. 18.03.2013 17:30 Uhr Punktspiel gegen SG Schwanebeck (Heimspiel)

Freitag; d. 22.03.2013 17:30 Uhr Punktspiel gegen FSV Bernau (Auswärtsspiel)

Sonntag; d. 07.04.2013 09:30 Uhr Viertelfinale Pokalspiel gegen RW Werneuchen (Heimspiel)

Freitag; d. 12.04.2013 17:30 Uhr Punktspiel gegen SV Joachimsthal/Friedrichswalde (Auswärtsspiel)

Freitag; d. 19.04.2013 17:30 Uhr Punktspiel gegen FSV Basdorf (Heimspiel)

Freitag; d. 26.04.2013 17:30 Uhr Punktspiel gegen Preußen Eberswalde (Auswärtsspiel)

Freitag; d. 03.05.2013 17:30 Uhr Punktspiel gegen Grün-Weiß Ahrensfelde (Heimspiel)

Freitag; d. 10.05.2013 17:30 Uhr Punktspiel gegen Einheit Zepernick (Auswärtsspiel)

Samstag; d. 11.05.13 15:00 Uhr Stadionkids 1. FC Union Berlin gegen MSV Duisburg (Alte Försterei)

Sonntag; d. 12.05.2013 11:00 Uhr Punktspiel gegen Lok Eberswalde (Heimspiel)

Freitag; d. 24.05.2013 17:30 Uhr Punktspiel gegen Rot-Weiß Werneuchen (Heimspiel)

Freitag; d. 31.05.2013 17:30 Uhr Punktspiel gegen BSV Blumberg (Auswärtsspiel)

Mittwoch; d. 05.06.2013 ab 16:30 Uhr Saisonabschlussfest im Vereinsheim

Sonntag; d. 09.06.2013 ganztags Sommerturnier des FSV Bernau

Fr./Sa.; d. 14./15.06.2012 Vereinsinternes Mittsommerturnier mit Zeltübernachtung auf dem Sportplatz Wandlitz

29.07.-02.08.2013 Trainingslager und Vorbereitung Spielsaison 2013/2014 im DORADO Ruhlsdorf