Schlagwort-Archiv: Zehdenick

C1-Junioren mit Pflichtsieg gegen SV Zehdenick

20181202 C1-Junioren Punktspiel gegen Zehdenick 2-0 Sieg (1) 20181202 C1-Junioren Punktspiel gegen Zehdenick 2-0 Sieg (2) 20181202 C1-Junioren Punktspiel gegen Zehdenick 2-0 Sieg (3) 20181202 C1-Junioren Punktspiel gegen Zehdenick 2-0 Sieg (4) 20181202 C1-Junioren Punktspiel gegen Zehdenick 2-0 Sieg (5) 20181202 C1-Junioren Punktspiel gegen Zehdenick 2-0 Sieg (6) 20181202 C1-Junioren Punktspiel gegen Zehdenick 2-0 Sieg (7) 20181202 C1-Junioren Punktspiel gegen Zehdenick 2-0 Sieg (8) 20181202 C1-Junioren Punktspiel gegen Zehdenick 2-0 Sieg (9)Die C-Junioren der SG Wandlitz/Basdorf/Klosterfelde zitterten sich heute zu einem 2:0 Erfolg gegen den SV Zehdenick. Der kleine Kunstrasenplatz und ein äußerst defensiv eingestellter Gegner, der sich lange versuchte, nur mit weiten Abschlägen über die Zeit zu retten, lagen uns überhaupt nicht. Aus Zehdenicker Sicht aber alles richtig gemacht. Spielerisch blieb dadurch viel auf der Strecke. Häufige Ballverluste und ein kaum erkennbarer Spielaufbau. 22 Spieler auf engem Raum, ließen einfach wenig Möglichkeiten, sich spielerisch zu entfalten. So musste viel Kraft aufgewandt werden, um in Ballbesitz und die Möglichkeit zum Torabschluss zu kommen. Erst in der 2. Halbzeit konnten wir mit Toren von Endrick und Maurice das Tagesziel erreichen. Mit 8 Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen überwintern unsere Jungs auf dem 3. Platz in einer anspruchsvollen Liga. Klasse gemacht !!!

C1-Junioren unterliegen nach gutem Spiel SV Zehdenick 1920

20180429 (1) 20180429 (2) 20180429 (3) 20180429 (4) 20180429 (5) 20180429 (6) 20180429 (7) 20180429 (8) 20180429 (9) 20180429 (10) 20180429 (11) 20180429 (12) 20180429 (13) 20180429 (14) 20180429 (15) 20180429 (16)Die C1-Junioren sind heute (29.04.) bei bestem Fußballwetter zum Tabellendritten nach Zehdenick aufgebrochen. Das es ein schweres Spiel wird, war klar. Die Zehdenicker spielen überwiegend mit ihrem älteren und körperlich präsenteren 2003er-Jahrgang einen guten Ball und stehen vollkommen zurecht auf diesem Tabellenplatz. Erschwerend auf Wandlitzer Seite kam hinzu, dass mit Niklas P. und Ben zwei wichtige Sturmspitzen verletzungsbedingt fehlten. Pünktlich um 11:30 Uhr wurde das Spiel vom Unparteiischen angepfiffen. Zehdenick war sofort auf Balleroberung bedacht und ständig im Vorwärtsgang auf das Tor der SG Wandlitz/Basdorf. Unsere Jungs verteidigten die Situationen aber sehr gut, so dass selten eine ernsthafte Gefahr entstand. Dennoch war das Spiel für beide Teams kräftezerrend. Immer wieder musste angelaufen werden und das kostete Kraft. Fast sah es so aus, als könnten wir ohne Gegentreffer in die Kabine gehen. Aber nur fast. Zwei kleinere Unaufmerksamkeiten in der 30. und 31. Minute führten zur Führung der Gastgeber. Das war natürlich kein guter Moment kurz vor der Halbzeitpause. Was aber auf jeden Fall schon gefiel, war die Einstellung unserer Spieler. Sie haben den Kampf angenommen und waren um Bestleistungen bemüht. So konnten wir der Dominanz der Gastgeber trotzen.

Die 2. Halbzeit begann dann erstmal mit einem weiteren Rückschlag. In der 41. Minute mussten wir einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Zu leicht hatten wir es dem Gegner in unserem Strafraum gemacht. Zehdenick bestimmte zwar weiterhin das Spiel; aber auch für uns ergaben sich gute Chancen für Anschlusstreffer. Aufgrund der Stärke der Gastgeber war es klar, dass wir auf Konterchancen warten mussten. Über den gesamten Spielverlauf bekamen wir genau 6 davon. Leider und das war wirklich schade, konnten wir nicht eine Einzige nutzen. Mit kurzer Nachspielzeit wurde die Begegnung um 12:40 Uhr abgepfiffen.

Fazit:

Nach der Pleite der Vorwoche gegen Bernau haben wir wieder zu alter Stärke zurückgefunden. Zehdenick war die bessere Mannschaft und hat verdient gewonnen. Wir haben aber gut gegengehalten und es dem Favoriten nicht so leicht gemacht, die Punkte nach Hause zu holen. Wenn alle Mühen dann am Ende doch nicht reichen, ist es nicht schlimm. Wichtig ist, dass die ganze Mannschaft mit der richtigen Einstellung auf dem Platz arbeitet und das war heute der Fall. Nächstes Wochenende bieten sich neue Chancen.

C1-Junioren unterliegen nach gutem Kampf dem Favoriten SV Zehdenick 1920

Nach mehrmaligen Verschiebungen fand heute (22.03.) endlich das Nachholspiel der C1-Junioren gegen den SV Zehdenick 1920 unter Flutlicht auf dem Wandlitzer Kunstrasenplatz statt. Nachdem es am Vormittag noch einmal kräftig geschneit hatte, sah es so aus, als müsste das Spiel erneut verschoben werden. Letztlich hatte der Wettergott Erbarmen und es konnte pünktlich um 18:00 Uhr angepfiffen werden. Der Kader der Zehdenicker bestand überwiegend aus älteren Spielern des 2003er-Jahrganges; dafür hatten sie aber keinen Wechselspieler dabei.

Das Trainerteam hatte die Mannschaft sehr defensiv ausgerichtet, was eine weise Entscheidung war. So hatten es die favorisierten Zehdenicker trotz körperlicher und spielerischer Überlegenheit schwer, durch unsere Reihen zu kommen. Ganze 25 Minuten benötigte der Gegner, um im richtigen Moment die kleine Lücke in unserer Abwehr zu erkennen und für den Führungstreffer zu sorgen. In der 30. Minute bekamen die Gäste einen Freistoß von Höhe der Mittellinie zugesprochen. Vermutlich in einer Kombination aus fehlender Konzentration und Unsicherheit schlug das Leder ohne erkennbare Reaktion unsererseits ein 2. Mal in unserem Tor ein. Ein Sonntagsschuss, wie man ihn auch nicht jeden Tag am Spielfeldrand zu sehen bekommt.

Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeitpause und es gab für uns keinen Grund unzufrieden zu sein. Die Mannschaft leistete gute Gegenwehr und machte es dem Gegner schwer, seiner Favoritenrolle gerecht zu werden.

Die 2. Halbzeit war geprägt von vielen Zweikampfsituationen, wobei insgesamt anzumerken ist, dass es sich um eine absolut sportliche und faire Begegnung handelte, die von einer guten Schiedsrichterleistung gekrönt wurde. Zehdenick war überwiegend im Ballbesitz und ließ das Leder gut um unseren Strafraum zirkeln. Trotzdem ergab sich durch guten Einsatz die eine oder andere Chance für uns, die letztlich aber nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Knapp 10 Minuten vor dem Abpfiff mussten wir dann noch einen weiteren Gegentreffer hinnehmen, bevor die Begegnung um 19:15 Uhr zu Ende war.

Fazit:

Unsere Gäste haben heute verdient gewonnen; auch wenn sie in der Gesamtbetrachtung ihrer Favoritenrolle nicht gänzlich gerecht wurden. Auf Wandlitzer Seite haben wir nach dem verkorksten Spiel gegen Glienicke wieder eine hellwache und engagiert arbeitende Truppe gesehen, die einerseits die Trainervorgaben diszipliniert umsetzte, so dass sich der Gegner seinen Sieg hart erkämpfen musste.

Für die SG Wandlitz/Basdorf spielten heute stark auf: Jannick (TW), Flori (SF), Endrick, Lenny, Alex, David, Maurice, Niklas P., Janni, Niklas K., Tim, Jo-Cornel, Jannis und Tristan.

C-Junioren erringen guten 3. Platz beim Fußballturnier in Zehdenick

20180120 (1) 20180120 (2) 20180120 (3) 20180120 (4) 20180120 (5)Die C1-Junioren sind heute (20.01.) der Einladung der Fußballfreunde vom SV Zehdenick 1920 zum Hallenturnier nach Zehdenick gefolgt. Es gab folgendes Teilnehmerfeld:

SV Zehdenick 1 und 2 (Landesklasse Pl. 3)

Victoria Templin (Kreisliga Uckermark Platz 1)

SpG Löwenberg/Falkenthal (Kreisliga OHV/BAR 1. Platz)

SpG Altlüdersdorf/Gransee (Kreisliga OHV/BAR 3. Platz)

Mit Ausnahme von Colin traten wir heute ausschließlich mit dem jüngeren 2004er-Jahrgang an. Komplettiert wurde die Mannschaft durch Jannis aus dem Wandlitzer 2005er-Jahrgang. Wir konnten folgende Resultate erreichen:

Wandlitz – SpG Löwenberg/Falkenthal 2:1

Wandlitz – SpG Altlüdersdorf/Gransee 1:1

Wandlitz – Victoria Templin 0:3

Wandlitz – Zehdenick 2 5:2

Wandlitz – Zehdenick 1 1:3

Mit diesen Ergebnissen erkämpften sich die Jungs einen überzeugenden 3. Platz in einem gut besetzten Teilnehmerfeld. Besonders gefallen hat die Einsatzbereitschaft und das gute Zusammenspiel der Mannschaft. Maurice überzeugte im Tor mit schnellen Reaktionen und guter Spieleröffnung. Die Spielerwechsel klappten ohne Qualitätsverluste. Der körperlichen Unterlegenheit gegenüber den anderen Teams stand unsere vorbildliche Spieleinstellung entgegen, wodurch der gute Gesamtabschluss bei diesem Turnier erst möglich wurde. Die SG Wandlitz/Basdorf bedankt sich beim SV Zehdenick 1920 für die Einladung und gratuliert zum Turniersieg.

Für die SG Wandlitz/Basdorf spielten heute: Maurice (TW), Endrick, Janni, David, Colin, Tim, Jo-Cornel, Niklas D. und Jannis.

C1 siegt in Zehdenick

Heute stand für die C1 das Punktspiel gegen Zehdenick auf dem Plan. Die Erwartungen waren hoch, doch nach Inagenscheinnahme des Platzes machte sich Ernüchterung breit, da das Spielfeld mit seiner Sand-Kunstrasen-Mischung zwar bespielbar erschien, aber aufgrund seiner Ausmaße eher an ein Kleinfeld erinnerte. Der Platz kam den heimischen Kickern gelegen, da sie ihn nicht nur kannten, sondern ihren Kader krankheitsbedingt auch mit gleich sechs Leuten aus der D aufstocken mussten. Das war nach dem Anpfiff auch sofort zu spüren. Wandlitz war noch nicht richtig wach und die Havelstädter machten sofort Druck und kamen Ronans Tor gefährlich nahe. Aber die Wandlitzer Abwehr erwachte und gleichzeitig auch der Rest der Truppe. In der achten Minute netzte Artur zum Führungstreffer ein. Adi befahl “nachsetzen” und zwei Minuten später erzielte Jonas das 2:0. Die Zedenicker spielten gut mit, aber die SG wirkte abgeklärter und Artur und Tilman setzten ihre Zeichen für den 0:6 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit gaben die Zehdenicker nicht nach, doch die SG blieb spielbestimmend und konnte weitere Treffer erzielen, so dass es am Ende mit 0:11 doch zweistellig wurde. Trotz der Platzverhältnisse waren die Spielbedingungen aufgrund des spätsommerlichen Wetters in Ordnung. Die mitgereisten Fans waren zufrieden und auch das Trainerteam konnte mit dem Ergebnis leben.

Ein paar Bilder findest Du HIER.

Am kommenden Sonntag (11. Oktober) empfängt der Tabellenführer um 10 Uhr die Gäste aus Templin (Platz 6) in Klosterfelde.